Weiterempfehlen Drucken

Tarifverhandlungen gehen in die zweite Runde

BVDM: Verdis Forderung gefährdet die Unternehmen
 

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Druckindustrie gehen heute in die zweite Runde.

In Köln findet heute die zweite Runde der Tarifverhandlungen in der Druckindustrie statt. Die erste Verhandlungsrunde am 7. April in Berlin wurde ergebnislos vertagt. Der BVDM weist Verdis Forderung nach fünf Prozent mehr Lohn zurück, die Gewerkschaft erwartet heute ein verhandlungsfähiges Angebot.

"Wir brauchen einen Tarifabschluss, der nicht nur von den Leuchttürmen der Branche, sondern von der Mehrheit der Betriebe getragen werden kann", so der Verhandlungsführer des Bundesverbandes Druck und Medien (BVDM), Sönke Boyens, "alles andere gefährdet die Unternehmen und damit Arbeitsplätze."

Die Arbeitgeber gehen mit der Erwartung in die nächste Verhandlungsrunde, dass die Tarifparteien einer für beide Seiten akzeptablen Lösung einen großen Schritt näher kommen. Dies setzt aus Sicht des BVDM voraus, dass die Gewerkschaft von ihrer realitätsfernen 5-Prozent-Forderung abrückt und zu ernsthaften Verhandlungen bereit ist.

Auf der anderen Seite fordert die Vereinte Dienstleistungsgesellschaft Verdi: „Die Beschäftigten erwarten deutliche Einkommenssteigerungen. Seit Jahren wird ihnen eine enorme Leistungsverdichtung abverlangt, während sich ihre Löhne nur unterdurchschnittlich entwickeln. Gute Arbeit muss auch gut bezahlt werden. Damit würden die Arbeitgeber auch endlich ein Zeichen zur Bekämpfung des Fachkräftemangels in der Branche setzen“, so der stellvertretende Verdi-Vorsitzende und Verhandlungsführer Frank Werneke in der gestrigen Pressemitteilung.

Die Friedenspflicht in der Druckindustrie ist seit dem 1. Mai beendet.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...