Weiterempfehlen Drucken

Zweiter Teil des Drupa Global Insights Report liegt vor

Professionelle Planung, Integration und Vermarktung neuer Druckanwendungen zahlt sich mittelfristig aus
 

Eine bessere Implementation von Druckanwendungen ermöglicht höhere Gewinne!
(alle Druckunternehmen, alle Regionen und alle Anwendungen. Vergleich zwischen den Druckanwendungen mit guten und schlechten Management-Praktiken in der Geschäftsplanung und betrieblichen Integration sowie im Marketing – durchschnittlich getätigte Zusatzinvestitionen, erzielter jährlicher Umsatzzuwachs und erzielter jährlicher Zusatzgewinn).
Bildquelle: Messe Düsseldorf/Global Insights Report

Vor wenigen Tagen ist der zweite Drupa Global Insights Report zum Thema „Touch the future – Anwendungen mit Wachstumspotenzial“ erschienen. Konkret handelt es sich hierbei um den zweiten Bericht der Reihe zu strategischen Marktverschiebungen im internationalen Druck- und Mediensektor – sowohl auf globaler als auch auf regionaler Ebene. Er knüpft an den im Oktober 2014 veröffentlichten ersten Bericht „Die Auswirkungen des Internet auf Print – die digitale Flut“ an.

In ihrer Rolle als Veranstalter der Drupa hatte die Messe Düsseldorf zwei unabhängige Beratungs- und Marktforschungsunternehmen mit der Erstellung der Global Insight Reports beauftragt: Printfuture (Großbritannien) und Wissler & Partner (Schweiz). In diesem Frühjahr wurden die Mitglieder des Drupa-Expertenpanels zur Teilnahme an der weltweiten Umfrage eingeladen. Mithilfe von rund 750 Teilnehmern aus aller Welt ist es laut der Messe Düsseldorf gelungen, ein neues Licht auf die anstehenden Herausforderungen der Branche zu werfen.

Der zweite Bericht soll aufzeigen, wie Digitaltechnologien die Nachfrage nach Druckerzeugnissen verändern, neue Druckanwendungen erst möglich machen und neue Wachstumsmöglichkeiten schaffen. Das Drupa-Expertenpanel soll ebenfalls deutlich machen, das eine gute Druckanwendung ihr Potential bezüglich Umsatzplus und höherer Rentabilität nur dann voll ausschöpfen kann, wenn sie gut geplant und im Unternehmen fest verankert ist sowie entsprechend vermarktet wird.

Die Komplett-Version des zweiten Drupa Global Insights Report (inklusive Zahlenband) ist in englischer Sprache zum Brutto-Preis von 249 Euro über die Messe Düsseldorf online erhältlich. Dasselbe gilt natürlich auch weiterhin für den ersten Teil.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Konjunktur im April: Erneute Verbesserung des Geschäftsklimas

Das aktuelle Konjunkturtelegramm des BVDM

Das Geschäftsklima in der Druck- und Medienbranche hat sich im April 2017 gegenüber dem Vormonat erneut verbessert. Der saisonbereinigte Index stieg um 1,2 Prozent auf 106,5 Zähler und habe damit den höchsten Stand seit einem Jahr erreicht, wie es im aktuellen Konjunkturtelegramm des BVDM heißt. Ausschlaggebend dafür sei die deutlich positiver beurteilte Geschäftslage der Druckunternehmer gewesen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

In welchem Produktsegment hat der Digitaldruck das größte Wachstumspotenzial?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...