Weiterempfehlen Drucken

adf: Deutschland-Premiere von Apple Aperture

Während des adf-Imaging-Symposiums am 11. November in Düsseldorf

Kevin Miller, Apple Produkt Marketing, präsentiert die erste Live-Demo des Aperture RAW-Workflows in Deutschland während des adf-Imaging-Symposium 2005 am 11. November in Düsseldorf. Das von Grund auf neu entwickelte Aperture wartet mit einer Reihe von Werkzeugen für den RAW-Workflow auf: von der Bildauswahl und -verwaltung über Fotoretusche und Erstellen von Foto-Layouts bis hin zum Drucken mit Farbmanagement.
Weitere Highlights des in Kooperation mit Canon, Epson und HP veranstalteten Symposiums zum Thema "Printing...Professional Photos": Henry Wilhelm von Wilhelm Imaging Research beantwortet die Frage nach „Printouts für die Ewigkeit?!?“. Der Fotodesigner Werner Pawlok hat seinen Stil zur Bildsprache jenseits des Mainstream fortentwickelt. Seine kreative Arbeit mit der Kamera findet ihre Fortsetzung im Einsatz aktueller Druckertechnik. Ebenso setzen Guido Karp und Magnum Fotograf Thomas Höpker auf die Ausgabe über Großformatdrucker. Christian Popkes berichtet beim adf-Symposium über seine Erfahrung mit Drucken unter extremen Umweltbedingungen. Gerhard Vormwald beschreibt die inhaltliche und technische Philosophie seiner Bilder, und Wolfgang Seljé vom Art-Work-Studio Recom gibt Einblick in das digitale „Ditone“-Verfahren. Als Aussteller sind neben Canon, Epson und HP außerdem Tecco, Sinar, Lasersoft Imaging, Avnet Technology Solutions (Eizo), Quatographic Technology, Colorvision, Gretag-Macbeth und natürlich Apple vertreten.
Die Teilnahmegebühr zum Symposium beträgt an der Tageskasse 49 Euro. Für Studenten, Assistenten und Auszubildende sowie für Mitglieder der adf-Mitglieds-Organisationen gelten - ebenso wie im Vorverkauf - Sonderpreise.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Neues E-Dossier: Digitale Vermarktung in der Druckbranche

Wie Sie die digitalen Kanäle erfolgreich nutzen

Das Internet ist unser Freund – sagt Guy Gecht, CEO eines der am stärksten wachsenden Unternehmen der Druckbranche: EFI. In einem Interview mit dem Deutschen Drucker* erklärte er, dass das Internet den Wettbewerb in der Branche zwar verschärft, gleichzeitig die Chancen aber größer als je zuvor seien.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...