Weiterempfehlen Drucken

Marks-3zet: bisher erfolgreichster Labelexpo-Auftritt

Rund 1.200 Besucher zeigten ihr Interesse
 

marks-3zet Messestand auf der Label Expo 2015

marks-3zet GmbH & Co. KG (Mülheim), Dienstleister und Anbieter von Platten für den wasserlosen Offsetdruck, hat seine bislang erfolgreichste Fachmesse Labelexpo gefeiert. Die Labelexpo 2015 hat zur ihrem 35. Geburtstag sowohl die Aussteller- wie auch die Besucherzahlen steigern können. Auch am Stand von marks-3zet suchten rund 1.200 Interessierte das Gespräch.

Die 35. Labelexpo war 2015 mit 35.739 Besuchern (+12,4% im Vergleich zu 2013), die bislang größte Labelexpo. Auch die knapp über 650 Aussteller bemerkten diesen Zuwachs: am Stand von marks-3zet diskutierten an den vier Tagen insgesamt rund 1.200 Besucher den wasserlosen Druck für Schmalbahnanwendungen.

„Wir freuen uns sehr, dass neue Akteure unsere Technologie einsetzen. Insbesondere KBA MePrint, Miyakoshi und Iwasaki Tekko bieten die wasserlose oder DryDots-Technologie für Etikettendrucker an“, so Carmelo Roberto, Marketing- und Vertriebsleiter bei marks-3zet.

Die alle zwei Jahre stattfindende Labelexpo Europe ist die weltweit größte Informations-Plattform für die Etiketten- und Verpackungsdruckindustrie. Dort präsentierte marks-3zet seine neue Vorstufen-Linie und chemikalienfreie Prozessoren. Vorgestellt wurde auch die Produktpalette an Toray-Platten sowie Druckfarben der Hersteller Classic Colours bzw. Toka für den Druck auf Papiere und Folien.

Die Besucher der Labelexpo kamen 2015 aus 146 verschiedenen Ländern. Die Mehrheit machten dabei Besucher aus Deutschland, Frankreich, Italien, Belgien und Großbritannien aus.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Weitere News

Online-Drucker treiben Automatisierung voran

Baumann-Gruppe sieht Wachstumschancen für Postpress

"Ohne die entsprechenden Automatisierungsbausteine ergibt Web-to-Print keinen Sinn", sagt Volkmar Assmann, Geschäftsführer von Baumann Maschinenbau Solms, im DD-Interview. Gerade die Online-Druckereien seien es, die im Bereich Schneiden die Automatisierung vorantreiben.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...