Weiterempfehlen Drucken

So sehen Sieger aus: Das sind die Gewinner der PrintStars 2011

Auszeichnung der besten Druckprodukte und ihrer Macher in mehr als 13 Kategorien

Endlich stehen sie fest, die Gewinner der PrintStars 2011: In der Stuttgarter Liederhalle sind heute Abend die besten Druckprodukte des Jahres und ihre Macher mit dem Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie ausgezeichnet worden. 373 Einsendungen und über 900 beteiligte Branchenunternehmen haben sich in diesem Jahr an dem renomierten Branchenaward beteiligt und damit erneut einen Teilnahmerekord aufgestellt. Mehr als 430 Gäste bei der Verleihung bestätigten die Bedeutung der Preises.

Bei den PrintStars werden neben den Dienstleistern auch die Auftraggeber der besten Druckprodukte des Jahres belohnt. So gehören in diesem Jahr auch Bulgari Parfums, BMW, Porsche, Audi oder Vorwerk zu den Preisträgern. Durch das Programm der Preisverleihung führte die TV-Moderatorin Annett Möller. Eine genaue Auflistung der drei Gewinner jeder Kategorie finden Sie hier und wer sich durch die Gewinnerprodukte im Bild klicken möchte, kann das unter diesem Link tun.

Erneut zeichnete auch der FDI eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit aus: In diesem Jahr ging die Ehrung an Bernd-Christian Pfennig, Geschäftsführer der Quint Druckerei+Verlag Bernd-Christian Pfennig e.K. in Pronstorf. Der Unternehmer leitet nicht nur eine der innovativsten Druckereien Deutschlands, sondern zeichnet sich auch durch ein werteorientiertes Management aus.

PrintCongress kann den Erfolg des Vorjahres wiederholen

Vor der PrintNight besuchten mehr als 150 Fach- und Führungskräfte den von Deutscher Drucker und GC Graphic Consult veranstalteten PrintCongress 2011, der sich in diesem Jahr dem Thema "Was Kunden wollen und Druckereien leisten" widmete und zeigen sollte, wie in Zeiten der Multichannel-Gesellschaft Druckprodukte besser durchdacht und ins rechte Licht gerückt, sowie besser produziert und verkauft werden können. Denn Print punktet gerade durch seine spezifischen Merkmale wie Haptik, Formatvielfalt, Beständigkeit, Effizienz und der ökologischen Nachhaltigkeit gegenüber den elektronischen Medien.

Einen Vorgeschmack darauf, wie die Medienprodukte der Zukunft aussehen könnten, gab Prof. Dr. Okke Schlüter von der Hochschule der Medien (Stuttgart) in seinem Vortrag zur Medienkonvergenz. Aber auch die Frage, was Spitzensport und Business gemeinsam haben, lockte die Entscheidungsträger in die Stuttgarter Liederhalle. Jutta Kleinschmidt, die als bisher einzige Frau die härteste Rallye der Welt, die Rallye Dakar gewonnen hat, gab in ihrer Keynote neue Impulse, interessante Perspektiven und ungewöhnliche Einblicke in die Welt der Industrie.

Die PrintStars-Ausstellung: Zum Ansehen, Anfassen und Staunen

Wie kreativ die Printbranche bisher schon ist, haben zudem die Podiumsdiskussionen, Best-Practice-Beispiele sowie der Bericht über internationale Drucktrends der print.de-(B)Logbuch-Autorin Nicola Scheife gezeigt. Wem das allerdings noch nicht genug war, der konnte die 100 besten Druckprodukte des diesjährigen Branchenawards bei der PrintStars-2011-Ausstellung genau unter die Lupe nehmen. Die Exponate stammten aus den Kategorien Werbedrucksachen, Zeitschriften & Zeitungen, Geschäftsberichte, Bücher, Direct Mailings, Corporate Publishing, Displays & Verpackungen, Crossmediale Vernetzung sowie Eigenwerbung von grafischen Betrieben. So konnten die Unternehmen vergleichen, wo sie mit ihrem Portfolio derzeit im Markt stehen. Zudem standen 30 Produzenten auch an Table-Top-Ständen für Gespräche bereit.

 
2012 geht der große Branchenwettbewerb in eine neue Runde. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail, wenn Sie sich am Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie beteiligen möchten. Bewerbungen können ab dem 12. März 2012 eingereicht werden.

Wer sich – im wahrsten Sinne des Wortes – ein Bild des PrintCongresses, der Preisverleihung und der After-Show-Party machen will, der klickt sich einfach durch unsere Bildergalerien auf www.print.de/printstars2011. Außerdem wird es ab kommendem Montag auch ein kurzes Video der Veranstaltung auf unserer Internetseite zu sehen geben.

Anzeige

Mehr zum Thema

Leserkommentare (1)

Birgit Tea Mauch | Freitag, 25. November 2011 16:00:02

PrintNight2011

Eine gelungene Veranstaltung, kreative Arbeiten der Finalisten, wir haben goßen Spaß gehabt. Die Aufarbeitung im Internet ist schnell und professionell erfolgt.
Mein Lob an alle Beteiligten!

PrintStars

Ein Hoch auf die besten Printprodukte des Jahres und ihre Macher!

Feierliche Preisverleihung der PrintStars 2014 in der Stuttgarter Liederhalle

Das Geheimnis ist gelüftet – die Gewinner der PrintStars 2014 stehen fest: Vor mehr als 450 Gästen sind heute Abend in der Stuttgarter Liederhalle die besten Druckprodukte des Jahres sowie ihre Macher mit dem Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie ausgezeichnet worden. Mit 449 Einsendungen und über 900 beteiligten Printbuyern, Druckereien, Agenturen, Fotostudios, Verlagen, Vorstufenbetrieben und Weiterverarbeitungsunternehmen konnte der wichtigste Award der Branche erneut einen Rekord verzeichnen. Nie zuvor war die Beteiligung so hoch.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...