Schlüsselwort: Automatisierung

07.12.2017  

Heidelberg: Intelligente Vernetzung und Automatisierung im „Wachstumsmarkt Verpackungsdruck“

Mehr als 300 Besucher aus der ganzen Welt beim Packaging Day von Heidelberg – im Verpackungsmarkt 3% Wachstum pro Jahr in den kommenden fünf Jahren?

Im Rahmen des Packaging Day bei der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) in Wiesloch-Walldorf wurden die neuesten Lösungen und Technologien für den Verpackungsdruck gezeigt. Ziel dieser Lösungen ist es, die Effizienz aller Prozesse durch die intelligente Vernetzung und Automatisierung zu steigern, wie Heidelberg im Vorfeld zum Ausdruck brachte. Dies gilt sowohl für den Druck hochvolumiger Standardverpackungen als auch für hochveredelte Faltschachteln im Luxusbereich. Ein erster Bericht über den Tag mit Schwerpunkt auf der neuen Primefire 106 ist bereits auf print.de und in Deutscher Drucker Nr. 24/2017 erschienen. » mehr

04.12.2017  

Koenig & Bauer und Esko kooperieren im Bereich Verpackungsdruck

Workflow-Lösungen im Rahmen der Print & Postpress Innovation Days 2017 (29. November bis 1. Dezember) bei KBA-Sheetfed in Radebeul präsentiert

Die beiden Anbieter von technologischen Lösungen für den Verpackungsdruck – Koenig & Bauer sowie Esko – haben kürzlich eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Dazu wurden Color-Management- und Workflow-Lösungen von Esko im Radebeuler Kundenzentrum des Druckmaschinenherstellers installiert. Sie sind ab sofort einsatzbereit und können interessierten Kunden live gezeigt werden. » mehr

Anzeige

Firmen-Suche

23.11.2017  

Vorschau Deutscher Drucker 24/2017: Neue Möglichkeiten der Druckveredelung

Demnächst in Ihrem Briefkasten und ab sofort im print.de-Shop bestellbar

Ohne eine entsprechende Veredelung ist anspruchsvolle Markenkommunikation heute kaum noch denkbar: Sowohl im Verpackungsbereich als auch bei Werbemitteln oder Geschäftspapieren sorgt sie für eine außergewöhnliche Optik und Haptik sowie im bestmöglichen Fall dafür, dass das Produkt im Gedächtnis des Nutzers haften bleibt. Deutscher Drucker zeigt im Schwerpunkt seiner Ausgabe 24/2017, wie das Unternehmen V4 Veredelung mit dem Prototyp einer MGI Jet Varnish 3D Druckprodukte digital mit UV-Lack veredelt und die Veredelung somit dreidimensional erlebbar macht. Außerdem erfahren Sie in dieser DD-Ausgabe mehr darüber, wie sich ein neuartiges Sicherheitsmerkmal ohne hochspezialisiertes Equipment drucken lässt und nicht zuletzt, wie der UV-lackierte Eyecatcher entstand, der dieser DD-Ausgabe beiliegt. » mehr

21.11.2017  

Die fünf größten "Bremsen" für die Workflow-Automatisierung

Wieso Druckbetriebe sich heute mit der Automatisierung immer noch schwer tun

Vollautomatisierte Produktionsprozesse und ein hochgradig standardisiertes Auftragsmanagement bilden heute die Basis für Erfolg im Druckgeschäft, speziell wenn man im E-Business Print unterwegs ist. Doch auch Betriebe, die dies längst begriffen haben, tun sich mit der Automatisierung immer noch schwer. Warum eigentlich? Zusammen mit der Impressed GmbH hat Deutscher Drucker die fünf entscheidenden „Bremsen“ in der Workflow-Automatisierung herausgearbeitet – und gibt Anregungen, wie man Probleme an manchen Stellen lösen könnte. » mehr

01.11.2017  

KBA-Sheetfed: Amcor Tobacco Packaging installiert zwei lange Rapida-106-Anlagen

Zweimal Rapida 106-LTT+10+LTTL ALV3 mit je 34 m Länge – 34 Druck- und Veredelungs-Einheiten für Polen und Mexiko

Der global agierende Verpackungshersteller Amcor betreibt in seinem Werk für Zigarettenverpackungen in Rickenbach/Schweiz seit 2012 die mit 19 Druck- und Veredelungswerken bisher längste Rapida 106 weltweit. In Kürze liefert KBA-Sheetfed zwei fast genauso lange Anlagen dieser hoch automatisierten Mittelformat-Baureihe mit jeweils 17 Druck-, Lack- und Trockenwerken an Amcor Tobacco Packaging in Polen und Mexiko. » mehr

24.10.2017  

Grundlagenwissen: Technologietrends der Druckindustrie

Trend 3: Automatisierung und Vernetzung – Druckindustrie 4.0

Die Druckindustrie ist seit Jahrzehnten von enormen technologischen Entwicklungen geprägt. Derzeit sind in der Branche drei Technologietrends virulent: die Veredelung von Druckprodukten, die wachsenden Möglichkeiten im Digitaldruck und – über allem schwebend – die Druckindustrie 4.0, das heißt die Automatisierung und Vernetzung aller Prozessschritte. » mehr

20.10.2017  

One Vision stellt Wide Format Automation Suite vor

Heute noch auf der Viscom 2017 (Düsseldorf) in Anbindung an Canon-Drucksysteme zu sehen

Um den Produktionsprozess von Wide- und Super-Wide-Format-Druckern zu optimieren, hat One Vision die Wide Format Automation Suite entwickelt. Ein Druckvorstufenpaket und wesentliche Funktionen wie Nesting, Tiling und Paneling sowie ein Schnittlinienmanagement sind dabei an ein flexibles Workflow-Management-System angebunden. Dies soll den Großformat-Druckern bei ihren derzeitigen zentralen Herausforderungen am Markt helfen: Effizienzzugewinne in der Druckvorstufe realisieren, Einsparpotenzial hinsichtlich Farbe und Substrat erschließen und für eine verbesserte Maschinenauslastung sorgen. » mehr

20.10.2017  

Koenig & Bauer: Flyeralarm produziert auch mit hoch automatisierten Rapida 145

Kompletter Jobwechsel in zwei Minuten – neuer Plattenwechsler erhöht Produktivität

Flyeralarm, mit 330 Mio. Euro Jahresumsatz und 2000 Mitarbeitern einer der großen Online-Drucker in Deutschland, produziert an mehreren Standorten. In Mainfranken und Sachsen betreibt das inhabergeführte Familienunternehmen mit Flyeralarm Industrial Print 90 Druckwerke, vorwiegend im Großformat, darunter auch Rapida-145-Anlagen. » mehr

18.10.2017  

Download: Print 4.0

Wie die Druckindustrie die Vernetzung der Produktion vorantreibt

Intelligent vernetzte und hoch automatisierte Prozesse sind der Schlüssel dafür, dass Druckereien künftig bei sinkenden Auflagen und häufigen Formatwechseln profitabel arbeiten können. Wie kaum ein anderer Zweig im Maschinenbau hat der Druck- und Papiermaschinenbau Industrie 4.0 schon in die Realität umgesetzt. » mehr

13.10.2017  

9. Workflow-Symposium an der Hochschule der Medien (HDM)

Einblicke und praktische Hinweise rund um Workflow-Automatisierung, Print 4.0 und XJDF

Gemeinsam mit der CIP4-Organisation veranstaltet die Hochschule der Medien (HDM) in Stuttgart am 26. Oktober zum bereits neunten Mal ihr ganztägiges Workflow-Symposium. Der Branchentreff nähert sich mit aussagekräftigen Vorträgen von Branchenkennern den aktuell bedeutsamen Themenblöcken Workflow-Automatisierung, Industrie 4.0 und (X)JDF an – auch aus praktischer Sicht. » mehr

09.10.2017  

Manroland Sheetfed: Was bringt „Direct Access“?

Rüstzeitverkürzung als eines der tragenden Themen beim Praxisdialog des Druckmachinen-Herstellers

Beim diesjährigen Praxisdialog im Print Technology Center der Manroland Sheetfed Deutschland GmbH in Offenbach am Main standen neue Produktentwicklungen für Offsetdrucker und die Fertigung der Druckmaschinen im Mittelpunkt. An drei Tagen, vom 26. bis zum 28. September, hatten Kunden und Zulieferer im Democenter des Offenbacher Druckmaschinenbauers Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Vorgestellt wurde dabei auch ein neues Farbsystem, das frei von Metalltrocknern und Photoinitiatoren sein soll. Jüngste Entwicklungen im Bereich „Rüstzeitreduzierung“ und hier zum Beispiel die „Direct Access“-Funktion für Direct-Drive-Maschinen waren weitere Programmpunkte. » mehr

02.10.2017  

Download: „Prozessoptimierung im Rollenoffset“

Neues eDossier erklärt, was sich in der Produktion automatisieren lässt

Die Automatisierung des Rollenoffsetdrucks stellt ein zentrales Element vieler Entwicklungsbemühungen dar. Intelligente Vernetzung der einzelnen Maschinen und der Einsatz von Inline-Systemen werden zu Schlüsselfaktoren für eine effiziente Produktion. Am Markt sind zahlreiche Lösungen verfügbar, das eDossier „Prozessoptimierung im Rollenoffset – Was sich in der Produktion automatisieren lässt“ zeigt anhand von zwei Systemen auf, wie Automatisierungen zur Verbesserung von Abläufen im Rollenoffsetdruck beitragen können. » mehr

27.09.2017  

Wie Onevision den Durchsatz von Etikettenherstellern erhöhen will

Softwarelösung Digilabel soll Etiketten-Workflow weiter automatisieren

Softwarehersteller Onevision hat zusammen mit seinen Kunden die Softwarelösung zur automatisierten Etikettenproduktion, Digilabel, weiter ausgebaut – und passt diese laufend an die Bedürfnisse der Etikettendrucker an. In der neuen Version werden komplexe Arbeitsschritte im Etikettendruck weiter vereinfacht, automatisiert und optimiert. Etikettendruckereien sollen hierdurch einen gesteigerten Durchsatz, der Zeit- und Kosteneinsparungen mit sich bringt und die Effizienz der gesamten Produktion steigert, erreichen. » mehr

27.07.2017  

Baumüller Nürnberg mit neuem Geschäftsführer

Reinhold Rückel verantwortet kaufmännischen Bereich

Mit Wirkung vom 1. Juli 2017 hat Reinhold Rückel die Position des kaufmännischen Geschäftsführers bei der Baumüller Nürnberg GmbH, Hersteller elektrischer Automatisierungs- und Antriebssysteme, übernommen. Damit leitet er gemeinsam mit Andreas Baumüller die Baumüller Nürnberg GmbH.  » mehr

18.07.2017  

Buchtipp: Alles Wissenswerte über XJDF

Der JDF-Standard auf neuen Wegen

Gerade rechtzeitig zur Veröffentlichung der zweiten Pre-Version von XJDF hat Stefan Meißner auch sein lang erwartetes Buch über den weiterentwickelten grafischen Jobticket-Industriestandard vorgestellt. Basierend auf anschaulichen Beispielen erläutert das Buch in englischer Sprache die grundlegenden Strukturen und Konzepte des neuen Datenformats. Ziel des Buches ist es, so Meißner, den Leser auf ein Kompetenz-Level zu heben, von dem aus er solide mit der Spezifikation arbeiten kann. » mehr

14.07.2017  

Update für Workflow-Management-Software One Vision Workspace

Version 17.1 ermöglicht interaktive Gestaltung automatisierter Workflows

Die One Vision Software AG (Regensburg) hat das neue Release 17.1 seiner Workflow-Management-Software Workspace vorgestellt. Zu den wichtigsten Weiterentwicklungen der Suite zählen ein neues Interact-Modul zur Workflowsteuerung durch visuelle Kontrolle, ein Javascript-Modul sowie eine erweiterte, granulare Benutzerverwaltung. » mehr

07.07.2017  

Wie lockt das Warenhaus Galeria Kaufhof Onlinekunden in seine Filialen?

360º-Personalisierung mit individualisierten Paketbeilagen der Adnymics GmbH

Das Warenhausunternehmen Galeria Kaufhof setzt auf personalisierte Paketbeilagen des erst 2014 gegründeten Münchener Start-ups Adnymics. Mit individueller Ansprache bis ins Versandpaket will der Omnichannel-Retailer damit seine Kundenbeziehungen intensivieren. Die Paketbeilagen entstehen dabei auf der Basis von Geo-Targeting und Kundeninteressensauswertung (Tracking/Big Data). Zugleich steigert Galeria Kaufhof die Wiederkaufrate – sowohl im Onlineshop, als auch in den Filialen. » mehr

27.06.2017  

KBA-Sheetfed startet Halbformat-Kampagne

Bis 6. Juli tägliche Live-Präsentationen von Rapida 75 Pro und Rapida 76 im Werk Radebeul

KBA-Sheetfed hat eine Kampagne gestartet, die sich speziell an Halbformatdrucker und -interessenten wendet. Der Druckmaschinenhersteller präsentiert im Werk Radebeul bei Dresden die beiden Halbformatmaschinen Rapida 75 Pro und Rapida 76 live und in Produktion. » mehr

26.06.2017  

Heidelberg: Weltweit erste 18-Werke-Speedmaster XL 106 bei MPS

Internationaler Verpackungsproduzent Multi Packaging Solutions (MPS) betreibt lange Maschine im schottischen Kilbride

An seinem schottischen Standort in East Kilbride hat der zur West-Rock-Gruppe gehörende internationale Verpackungsproduzent Multi Packaging Solutions (MPS) die weltweit erste Speedmaster XL 106 mit 18 Werken installiert. Damit reagiert MPS auf die starke Kundennachfrage von Designern und Markenartiklern nach vielfältigsten Veredelungen und Premiumqualität, wie der Hersteller jetzt bekannt gab. Die neue Druckmaschine ist die vielfältigste, die die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) jemals für den Verpackungsdruck im Premiumbereich hergestellt hat. Sie umfasst elf Druck-, drei Lackier- und vier Trockenwerke sowie das Inline-Kaltfoliensystem Foilstar und hat alle Abnahmetests bestanden, so Heidelberg weiter. » mehr

20.06.2017  

KBA: Industrielle Druckproduktion mit Ergotronic Auto-Run

Vollautomatische Produktionskette durch autonomes Drucken – Dezentrale Prozessüberwachung über mobile Devices und Rapida Live-App

Druckmaschinen-Hersteller nutzen immer mehr Automatisierungs-Bausteine, um den gesamten Produktionsprozess zu optimieren. So sind auch die Druckmaschinen aus der Rapida-Modellreihe von KBA-Sheetfed mit den verschiedensten Automatisierungseinrichtungen bestückt: für Produktionsleistungen von max. 20.000 Bogen/h (mit optionalem High-Speed-Paket), für sehr schnelle Auftragswechsel bis hin zum Flying Job-Change, für Inline-Qualitätsregelung und Wirtschaftlichkeit durch kurze Stillstandszeiten und stark reduzierte Makulatur etc. Mit Ergotronic Auto-Run präsentiert der Druckmaschinenhersteller jetzt die nächste Stufe der Prozessautomatisierung für die industrielle Druckproduktion. » mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Verschenken auch Sie personalisiert gedruckte Produkte zu Weihnachten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...