Schlüsselwort: KBA

31.07.2015  

Download: Automatisierung im großformatigen Bogenoffsetdruck

Für 2,90 erfahren, warum sich die großformatige KBA Rapida gerade auch für kleine Auflagen eignet

Zur Drupa 2012 hatte KBA die Rapida 145 als neue Baureihe für den großformatigen Bogenoffsetdruck vorgestellt. Anfang 2013 folgte mit der KBA Rapida 164 auch das Nachfolgemodell der bisherigen Rapida 162 – zahlreiche Automatisierungsoptionen inklusive. » mehr

17.07.2015  

Druckmaschinen unter der Lupe: Was bietet die KBA Rapida 105 Pro?

Höhere Automatisierung und ein intuitives Bedienkonzept

Auf der Print China in Guangdong hat KBA die neue Rapida 105 Pro erstmals angekündigt, bei der internationalen Open-House des Herstellers in Radebeul Ende Juni wurde die neue Bogenoffsetmaschine im Mittelformat nun auch ganz offiziell in Produktion präsentiert. Die Neue positioniert sich im oberen Leistungssegment zwischen der Rapida 105 und der High-End-Baureihe Rapida 106. Was unterscheidet sie von den beiden genannten Modellreihen und welches sind die Merkmale und die Besonderheiten der Neuen? » mehr

Anzeige

Firmen-Suche

13.07.2015  

Download: Automatisierung im Bogenoffsetdruck

Bauteile und Elemente, die zur Automatisierung an Bogenoffsetdruckmaschinen beitragen

Die Automatisierung im Bogenoffsetdruck ist eines der wichtigsten Themen in der Druckindustrie. Druckereien können mit hochautomatisierten Druckmaschinen ihre Produktivität erhöhen, mehr Druckaufträge in kürzerer Zeit oder die tendenziell kleiner werdenden Auflagen wirtschaftlich produzieren. Das Resultat ist eine gesteigerte Profitabilität bei insgesamt geringeren Kosten. » mehr

18.06.2015  

Buchhersteller Kösel investiert in eine KBA Rotajet 76

Inkjet-Rotation wird zusammen mit einer Inline-Weiterverarbeitung von GEP in Betrieb gehen

Bei der Kösel GmbH & Co. KG im bayerischen Altusried-Krugzell wird ab August eine KBA Rotajet 76 installiert. Mit der Investition in die Inkjet-Rotation der Koenig & Bauer AG soll bei dem Buchhersteller ein "neues Kapitel" im digitalen Bücherdruck aufgeschlagen werden. Die KBA Rotajet 76 wird in Verbindung mit einer Inline-Weiterverarbeitung von GEP in Betrieb gehen. Die Produktionsanlage, die von Kösel den Namen "Jura-Jet" erhalten hat, ist speziell für den Dünndruck ausgelegt.  » mehr

15.06.2015  

Download: "350 Druckmaschinen für den Offsetdruck"

Übersicht über alle verfügbaren Bogen- und Rollenoffsetdruckmaschinen für 69,90 Euro im print.de-Shop verfügbar

Wo hat es so etwas schon mal gegeben? Eine Übersicht über mehr als 350 Bogen- und Rollenoffset-Druckmaschinen aus aller Welt. Viele davon haben einen stündlichen „Output“, der eine Reihe von digitalen Drucksystemen in den Schatten stellt. Zudem sinkt der Break-even-point immer tiefer zugunsten des Offsetdrucks. Wenn auch in Ihrem Unternehmen eine Investition ins Haus steht, bietet Ihnen unsere Übersicht mit mehr als 350 Rollen- und Bogenoffsetdruckmaschinen alle wichtigen Leistungskennzahlen auf einen Blick. » mehr

28.05.2015  

KBA: Aschendorff Druckzentrum ordert Commander CL

Beim Münsteraner Medienunternehmen beginnt im Frühjahr 2016 ein wichtiger neuer Abschnitt

Wenn das kein Bekenntnis zur gedruckten Zeitung im multimedialen Zeitalter ist... Mit dem Produktionsstart einer kürzlich bestellten Zeitungsrotation Commander CL von Koenig & Bauer (KBA) soll an dem seit über 250 Jahren bestehenden Druckstandort der Unternehmensgruppe Aschendorff im westfälischen Münster im Frühjahr 2016 ein wichtiger neuer Abschnitt beginnen. Die hoch automatisierte und flexible 32-Seiten-Maschine soll drei Wettbewerbsanlagen ergänzen und aufgrund der kurzen Rüstzeiten durch Plattenwechselvollautomaten vor allem die kleinteiligen Zeitungstitel in der Nachtproduktion drucken, wie KBA meldet. Die Anlage im Format 350 x 510 kann pro Stunde 100.000 Broadsheet-Zeitungen mit bis zu 16 vierfarbigen Seiten produzieren. » mehr

22.05.2015  

Wechsel im Aufsichtsrat der Koenig & Bauer AG

Baldwin Knauf und Reinhart Siewert legen Mandate nieder, Dr.-Ing. Gisela Lanza und Carl Ferdinand Oetker neu berufen

In der gestrigen Hauptversammlung der Koenig & Bauer AG (KBA) haben Baldwin Knauf (75) und Reinhart Siewert (77) ihr Aufsichtsratmandat ein Jahr vor Ablauf der fünfjährigen Wahlperiode auf eigenen Wunsch niedergelegt. Die so frei gewordenen Plätze im Kontrollgremium übernehmen Dr.-Ing. Gisela Lanza (41), Universitätsprofessorin am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie Institutsleiterin Produktionssysteme am Institut für Produktionstechnik (wbk) des KIT, und Carl Ferdinand Oetker (42), Geschäftsführender Gesellschafter der FO Holding GmbH sowie Geschäftsführer der Wink Verwaltungsgesellschaft mbH (persönlich haftende Gesellschafterin der Wink Stanzwerkzeuge GmbH & Co. KG). » mehr

13.05.2015  

Interprint startet industriellen Digitaldruck auf Dekorpapier

KBA Rotajet 168 soll Vor- und Kleinauflagen produzieren
Interprint

Die weltweit erste industrielle Digitaldruckanlage für den Druck von Holz-, Stein- und Kreativdekoren auf Dekorpapier, eine KBA Rotajet 168, geht bei Interprint in Arnsberg (Sauerland) in Betrieb. Dies hat das Dekordruck-Unternehmen bekanntgegeben. » mehr

23.04.2015  

KBA-FT Engineering GmbH: Wechsel an der Spitze

Herbert Nadj übernimmt die Geschäftsführung von Klaus Christmann

Christoph Müller, Vorstand des Geschäftsbereichs Digital & Web Solutions der Koenig & Bauer AG (KBA), hat gestern bei einer Mitarbeiterversammlung im Frankenthaler Werk einen Wechsel in der Geschäftsleitung der KBA-FT Engineering GmbH bekannt gegeben. Demnach wird der bisherige Geschäftsführer Klaus Christmann (49) aus dem Unternehmen ausscheiden. Sein Nachfolger wird mit sofortiger Wirkung Herbert Nadj (51), bisher Geschäftsführer der chinesischen Tochtergesellschaft KBA Machinery (Shanghai) Co., Ltd. » mehr

13.04.2015  

KBA: Rapida 105 Pro mit besserer Ausstattung und noch mehr Automatisierung

Schneller, im größeren Format, mit kürzeren Rüstzeiten als die Rapida 105 sowie neuem, intuitiven Bedienkonzept

KBA Radebeul hat auf der Fachmesse Print China (7. bis 12. April 2015) in Guangdong mit der Rapida 105 Pro eine neue Bogenoffsetmaschine im Mittelformat angekündigt. Die Neue positioniert sich im oberen Leistungssegment zwischen der Rapida 105 und der High-End-Baureihe Rapida 106. Gegenüber der weiterhin erhältlichen Rapida 105 hat sie mit 17.000 Bogen/h eine etwas höhere Produktionsleistung, ein im Standard auf 740 x 1.050 mm vergrößertes Bogenformat, kürzere Rüstzeiten durch mehr Automatisierung sowie ein neues, intuitives Bedienkonzept. Zudem ist sie in der Ausstattung flexibler und individueller konfigurierbar und soll ein „attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis“ bieten, weshalb sich der Hersteller auch „gute Chancen auf dem Weltmarkt“ ausrechnet, so KBA heute in einer Presseinformation. » mehr

25.03.2015  

Die 10 Bogenoffsetmaschinen mit dem größten Format

Das Rennen um die „größten Druckmaschinen“, also die Bogenoffsetmaschinen mit dem größten bedruckbaren Format, machen die drei deutschen Druckmaschinenhersteller KBA, Manroland Sheetfed und die Heidelberger Druckmaschinen AG fast unter sich aus. » mehr

04.12.2014  

Druckerei in Landshut wird mit KBA Commander CL modernisiert

Maschine unter anderem für Münchner Abendzeitung konzipiert
KBA Commander CL

Die niederbayerische Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung investiert in eine KBA Commander CL von Koenig & Bauer. Die Rotation hat eine Kapazität von 48 Zeitungsseiten und wird am Standort Landshut neben dem Druck der Münchner Abendzeitung schrittweise die bisher eingesetzte KBA Journal ersetzen, die 1993 geliefert und im Jahr 2001 erweitert wurde. » mehr

03.12.2014  

Neue KBA Rapida 106 mit Lackturm und LED-UV-Trocknung für Hofmann Infocom

Mittelformat-Druckmaschine soll noch in diesem Monat in Betrieb genommen werden

Beim Nürnberger Mediendienstleister Hofmann Infocom wird gerade eine neue Achtfarben-KBA-Rapida 106 mit LED-UV-Trocknertechnologie installiert. Es ist laut Hersteller das erste Mal, dass die neue LED-UV-Technologie im mittelformatigen 4-über-4-Druck realisiert wurde. Die neue Mittelformat-Druckmaschine ist zusätzlich mit einem Lackturm und der Rolle-Bogen-Einrichtung RS 106 ausgestattet und soll vor allem für den Druck von hochwertigen Magazinen, Katalogen und Umschlägen eingesetzt werden. » mehr

11.11.2014  

KBA erzielt trotz gesunkenem Neugeschäft ein Umsatzwachstum von 8,5 Prozent

Auftragseingang um 5,8 % gesunken, Betriebsergebniss verbessert sich auf +7 Mio. Euro, Mitarbeiterzahl weiter gesunken

Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer AG (KBA) hat nach den ersten neuen Monaten des Jahres ein Umsatzwachstum von 8,5 % auf 791,8 Mio. Euro verzeichnet. Das geht aus dem gerade veröffentlichten Neun-Monats-Bericht des Herstellers hervor. Auf der Ertragsseite habe der Mehrumsatz, das erweiterte Servicegeschäft und die erzielten Kostenentlastungen zu einem um rund 18 Mio. Euro verbesserten Betriebsergebnis von +7,0 Mio. Euro geführt. Das Vorsteuerergebnis (EBT) nach neun Monaten erreichte +1,2 Mio. Euro gegenüber –16,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das Konzernergebnis nach Steuern von –2,3 Mio. Euro entspricht einem anteiligen Ergebnis je Aktie von –0,12 Euro. In den Folgequartalen erwartet der Vorstand durch das Umstrukturierungsprogramm "Fit@All" eine weitere Kostenentlastung mit positiven Ergebniseffekten. » mehr

10.11.2014  

Offsetdruck Ockel investiert in eine KBA Rapida 106 im individuellen Design

Produktionskapazität um fast 40 Prozent gegenüber der alten Druckmaschine gesteigert

Die Offsetdrucker Ockel GmbH mit Sitz im hessischen Kriftel produziert seit kurzem mit einer neuen Rapida 106 von KBA. Veränderungen in der Auftragsstruktur brachten das Unternehmen zu der Entscheidung, eine alte Vierfarben-Druckmaschinen zu ersetzen. Die neue KBA Rapida 106 im individuellen Design ist mit vier Farben plus Lackwerk ausgestattet, druckt alkoholfrei mit einer Leistung von bis zu 20.000 Bogen/h und beschert der Offsetdruckerei einen Kapazitätzuwachs von 35 bis 40 Prozent gegenüber der bisherigen Technik. » mehr

Druck&Medien Awards 2015: Die Finalisten stehen fest

"UV rocks": Die UV Days 2015 bei IST Metz

Aktuelle Stellenangebote

Gemeinsame Jahrestagung von VDMB und VDMBW

Top-Themen

3D-Druck als Geschäftsfeld?

Das Thema 3D-Druck ist in aller Munde. Ob sich damit aber ein ernstzunehmendes neues Geschäftsfeld auftut oder ob es sich "nur" um einen gewaltigen Hype handelt, ist noch nicht heraus. Jetzt will der Ring Grafischer Fachhändler (RGF) mit seiner Initiative 3Dion Aufklärungsarbeit zum Thema 3D-Druck leisten.
mehr

"3D-Druck für Einsteiger"

Das neue Buch gibt einen Überblick über den 3D-Druck im Hobbymarkt. Auf über 60 Seiten werden aktuelle 3D-Drucker-Modelle vorgestellt, Websites für 3D-Druckvorlagen genannt und erklärt, mit welcher 3D-Software die CAD-Dateien generiert werden.
mehr

Große Branchen-Umfrage: Ergebnisse zum Download

Auch wenn Print in Zukunft ein wichtiger Baustein der Publikation und Kommunikation bleiben wird, so ist doch unklar, wie sich die Druckvolumina in den einzelnen Bereichen entwickeln werden. Wo legt Print zu, wo wird Print Federn lassen? Wir haben die print.de-User nach ihrer Einschätzung gefragt. Die Umfrageergebnisse stehen jetzt zum kostenlosen Download Verfügung.
mehr

Umfrage

Wie viel ist Ihren Kunden ökologisches Drucken wert?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...