Schlüsselwort: bvdm

30.05.2012  

Geschäftslage im Mai: schlechter als im Vormonat, aber besser als im Vorjahr

BVDM-Konjunkturtelegramm für Mai 2012

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie sind um neun Prozentpunkte auf –5 % der Antwortsalden gesunken. Im Mai 2011 lagen sie laut dem BVDM allerdings bei –14 % der Antwortsalden. Sie sind also dieses Jahr deutlich besser. Ursache für das Absinken der Lageeinschätzungen sind die Beurteilungen der Nachfrage und des Auftragsbestandes aus dem Vormonat. Diese haben sich von Positivwerten im April nun auf zweistellige Negativwerte verschlechtert. Auch das ist ein "typisches jährliches Saisonmuster" nach der Beendigung von Oster- und Pfingstgeschäft. » mehr

07.05.2012  

Start der BVDM-Studie: Kosten und Leistungen von Verkaufsabteilungen

Betriebe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können daran teilnehmen

Wie effizient ist die Verkaufsabteilung? Sind die Entgeltzahlungen des Unter­nehmens branchenüblich? Welche Ziele verfolgt der Verkauf? Mit diesen und weiteren Fragen setzt sich die Verkaufsstudie 2012 der Verbände der Druck- und Medienindustrie Deutschlands, Österreichs und der Schweiz auseinander. Wie der Bundesverband Druck und Medien mitteilt, können Druck- und Medienbetriebe aller Größenklassen in diesen Ländern teilnehmen. » mehr

Anzeige

Firmen-Suche

04.05.2012  

BVDM: Neue Kosten- und Leistungsgrundlagen erschienen

Übliche Produktions­bereiche werden abgebildet

Zu Beginn der Drupa erscheint die 52. Ausgabe der Kosten- und Leistungsgrund­lagen für Klein- und Mittelbetriebe in der Druck- und Medienindustrie (K+LG) des Bundesverbandes Druck und Medien mit zahlreichen aktuellen Kostenwerten. » mehr

02.05.2012  

"Politik muss wettbewerbsfähige Strukturen der Wirtschaft stärken"

Unternehmensforum des BVDM fand am 24. April statt

„Europa soll gelingen, im Interesse des Mittelstandes. Es darf jedoch nicht passieren, dass deutsche Stärken im Zuge einer europäischen Harmonisierung über Bord geworfen werden“ –  so ein Fazit des Unternehmerforums des Bundesverbandes Druck und Medien (BVDM) am 24. April in Berlin. Laut BVDM diskutierten bei diesem Treffen über 100 Druck- und Medienunternehmer mit Politikern und Vertretern der Wirtschaftsverbände die politischen und wirtschaftlichen Weichen­stellungen für die Druck- und Medienindustrie. Moderiert wurde das Forum von Daniel Goffart, Leiter des Hauptstadtbüros des Focus. » mehr

24.04.2012  

Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage bleiben positiv

BVDM-Konjunkturtelegramm für April 2012

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie sind leicht auf +4 % der Antwortsalden gesunken, bleiben aber positiv. Im April 2011 lagen sie bei 1 % der Antwortsalden. Die Beurteilungen der Nachfrage und des Auftragsbestandes aus dem Vormonat haben sich laut BVDM um 10 bzw. 12 Prozentpunkte verbessert. » mehr

11.04.2012  

BVDM startet Planbetriebskostenvergleich

Studie soll Betrieben Maßnahmen zur Kostensenkung zeigen

Die Verbände Druck und Medien starten den Planbetriebskostenvergleich 2012. Einer Pressemitteilung zufolge können Mitglieder der Druck- und Medienverbände, von Digicom und den Bundesinnungen Siebdruck und Flexografie an dieser Studie teilnehmen und sind aufgefordert, ihre Daten einzusenden. Beim Planbetriebskostenvergleich soll aus dem Datenmaterial der Teilnehmer ein mittleres Kostenniveau für verschiedene Kostenstellen aus den Bereichen Druckvorstufe, Druck und Druckverarbeitung ermittelt werden. Dadurch erhalten Betriebe einen Überblick über durchschnittliche Gemeinkostenstrukturen der Branche im direkten Vergleich zu den eigenen Stundensätzen. Die Auswertung untersuche dabei alle wesentlichen Gemeinkostenarten, von den Personalkosten bis zu den kalkulatorischen Abschreibungen. Alle gemeldeten Informationen der Betriebe würden absolut vertraulich behandelt und fließen ausschließlich anonymisiert in den Vergleich ein.  » mehr

29.03.2012  

Geschäftslage verbessert sich um 15 Prozentpunkte

BVDM-Konjunkturtelegramm für März 2012

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie haben sich um 15 Prozentpunkte auf +9% der Antwortsalden verbessert. Sie folgen damit laut BVDM einem typischen Saisonmuster, was allerdings in den Krisenjahren 2009/2010 aussetzte. Im März 2011 lagen sie bei 4 %. Die Beurteilungen der Nachfrage und des Auftragsbestandes aus dem Vormonat haben sich weiter um jeweils 8 Prozentpunkte verbessert. » mehr

28.03.2012  

Fogra, BVDM und Print-X-Media kooperieren beim Prozessstandard Digitaldruck

Neuer Prozessstandard soll gemeinsam in der Druckindustrie etabliert werden

Der Bundesverband Druck und Medien und die Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V. haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um den Prozessstandard Digitaldruck (PSD) gemeinsam in der Druckindustrie zu etablieren. Der neue Standard, der im vergangenen Jahr von der Fogra entwickelt und vorgestellt wurde, hat eine vorhersehbare Druckqualität im klein- und großformatigen Digitaldruck zum Ziel. Dank der nun beschlossenen Kooperation können sich nun die Mitgliedsbetriebe der Fogra und der Druck- und Medienverbände nach einem Prüf- und Beratungsprozess nach PSD zertifizieren lassen. » mehr

13.03.2012  

Nachhaltigkeitspreis geht in die fünfte Runde

Gesucht: Nachhaltigkeit „made in Germany“

Der Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2012 geht in die fünfte Runde. Unternehmen jeder Größe und Branche können sich bis zum 31. Mai 2012 als Gesamtes oder mit einzelnen, besonders nachhaltigen Produkten und Initiativen bewerben. » mehr

29.02.2012  

Geschäftslage um weitere 6 Prozentpunkte verschlechtert

BVDM-Konjunkturtelegramm für Februar 2012

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie sind um weitere 6 Prozentpunkte schlechter geworden und liegen nun mit –6 % der Antwortsalden unter der Nulllinie. Im Februar 2011 lagen sie bei –12 %. Die Beurteilungen der Nachfrage und des Auftragsbestandes aus dem Vormonat haben sich laut BVDM aber wieder um 8 bzw. 10 Prozentpunkte verbessert. » mehr

30.01.2012  

Geschäftslage um neun Prozentpunkte schlechter

BVDM-Konjunkturtelegramm für Januar 2012

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie sind um 9 Prozentpunkte schlechter geworden und liegen nun im Antwortsaldo bei Null. Im Januar 2011 lagen sie bei –7 %. Die Beurteilungen der Nachfrage und des Auftragsbestandes aus dem Vormonat sanken deutlich auf –17 % beziehungsweise –24 %, was aber laut BVDM einem typischen Saisonmuster entspricht. » mehr

17.01.2012  

BVDM erwartet Umsatzwachstum von 1,5 Prozent

Termin für den Verbandsumzug nach Berlin steht fest

Für das Jahr 2012 kann die Branche mit einem leichten Aufschwung rechnen. Diese Einschätzung äußerte der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) auf seiner Jahresauftaktpressekonferenz in Wiesbaden. Demnach rechnet der Verband mit einem leichten Umsatzwachstum von rund 1,5 Prozent für die Gesamtbranche. » mehr

29.11.2011  

Geschäftsklima bleibt weiterhin schlecht

BVDM-Konjunkturtelegramm November 2011

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie sind gegenüber Oktober mit +8 % der Antwortsalden leicht gesunken. Die Beurteilung der Nachfrage aus dem Vormonat ist laut BVDM nahezu konstant geblieben und weiter zweistellig positiv, während sich die Beurteilung der Auftragsbestände vom Vormonat um 16 Prozentpunkte verschlechtert hat und mit –2 % nun nach zwei Monaten mit positiven Werten wieder negativ ist. » mehr

22.11.2011  

Bundesverband Druck und Medien kritisiert E-Invoicing

Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) hat in einem Schreiben an deutsche EU-Abgeordnete die Förderung von E-Invoicing kritisiert, das von der EU-Kommission als künftiger alleiniger Rechnungsstandard favorisiert wird. » mehr

17.11.2011  

BVDM warnt vor weiterer Überregulierung der Betriebe durch EU-Vorhaben

Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) hat sich gegen die von der EU-Kommission geforderten Berichterstattungspflichten über das gesellschaftliche Engagement (Corporate Social Responsibility oder kurz CSR) von Unternehmen ausgesprochen. » mehr

11.11.2011  

„Ökologisch ist auch ökonomisch“

Deutscher Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf

Print wird von Verbrauchern und Kunden als besonders nachhaltig wahrgenommen. Und Umweltschutz kann für Druckunternehmen auch zu einer Erfolgsstory werden. Dies sind die Ergebnisse des deutschen Nachhaltigkeitstags, der in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung organisiert und vom Bundesverband Druck und Medien unterstützt wurde. Mehr als 1200 Teilnehmer folgten der Einladung nach Düsseldorf. » mehr

10.11.2011  

Neue BVDM-Broschüre macht mit vielen Raffinessen Lust auf Medienberufe

"Die Medienmacher – print und digital" wurde bei Jungdruck in Radevormwald produziert

Glanzlack, Hybridlack und Leuchtfarben auch auf folienbeschichtetem Papier – die neue Broschüre „Die Medienmacher – print und digital“ vom Bundesverband Druck und Medien fährt nicht nur in der Gestaltung, sondern auch in Sachen Veredelung sämtliche Raffinessen auf, um zu zeigen, wie kreativ und vielschichtig die Berufsfelder der Branche sind. So will man dem Nachwuchs Lust auf eine Ausbildung in druck- und medientechnischen Berufen machen. » mehr

28.10.2011  

Entlastungen bei EEG-Umlage für Druckereien nicht wirksam

Der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) hat die Novelle des Erneuerbaren Energien-Gesetzes kritisiert. Einer Mitteilung des Bundesverbandes zufolge soll ab 2012 die EEG-Umlage, d. h. die Umlage für erneuerbare Energien, für die Stromkunden um weitere 0,06 Cent auf 3,59 Cent pro Kilowattstunde steigen. Die von der Bundesregierung angekündigten Entlastungen für mittelständische Unternehmen erweisen sich laut BVDM als nicht wirksam. Von den abgesenkten Einstiegsschwellen für eine Begrenzung der EEG-Umlage können typische mittelständische Druckunternehmen nicht profitieren, da das Gros der Branche die immer noch zu hohe Einstiegsschwelle nicht erreicht, heißt es in der Mitteilung weiter. » mehr

26.10.2011  

Geschäftsklima verschlechtert sich

BVDM-Konjunkturtelegramm Oktober 2011

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie sind gegenüber September mit +12 % fast konstant geblieben. Die Werte von Nachfrage- und Auftragsbeständen aus dem Vormonat haben sich zwar nahezu halbiert, sind aber noch immer zweistellig positiv. Der Abstand zur Geschäftslagebeurteilung der Gesamtindustrie hat sich weiter auf 21 Prozentpunkte reduziert, nachdem er im August noch 47 Prozentpunkte betragen hatte. » mehr

30.09.2011  

Geschäftslage verbessert sich

BVDM-Konjunkturtelegramm September 2011

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie haben sich weiter um 17 Prozentpunkte auf +11 % verbessert und sind damit erstmals nach vier Monaten wieder positiv. Ursache dafür sind die im September weiter deutlich verbesserten Beurteilungen von Nachfrage- und Auftragsbeständen aus dem Vormonat. Der Abstand zur Geschäftslagebeurteilung der Gesamtindustrie hat sich zwar auf 24 Prozentpunkte reduziert, nachdem er im Vormonat noch 47 Prozentpunkte betragen hatte, aber in der Gesamtindustrie wird die Geschäftslage nach wie vor wesentlich besser eingeschätzt. » mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...