Schlüsselwort: heidelberg

21.07.2017  

Download: "350 Druckmaschinen für den Offsetdruck"

Übersicht über alle verfügbaren Bogen- und Rollenoffsetdruckmaschinen für 69,90 Euro im print.de-Shop verfügbar

Wo hat es so etwas schon mal gegeben? Eine Übersicht über mehr als 350 Bogen- und Rollenoffset-Druckmaschinen aus aller Welt. Viele davon haben einen stündlichen „Output“, der eine Reihe von digitalen Drucksystemen in den Schatten stellt. Zudem sinkt der Break-even-point immer tiefer zugunsten des Offsetdrucks. Wenn auch in Ihrem Unternehmen eine Investition ins Haus steht, bietet Ihnen unsere Übersicht mit mehr als 350 Rollen- und Bogenoffsetdruckmaschinen alle wichtigen Leistungskennzahlen auf einen Blick. » mehr

18.07.2017  

Entlader Transomat auch für die Falzmaschinenauslage

Direkte Anbindung an Stahlfolder TX 96

Eigentlich kenn man den Transomat von Polar als Teil eines Schneidsystems. Jetzt haben der Schneidmaschinenhersteller Polar und die Heidelberger Druckmaschinen AG den Entlader direkt an der Falzmaschinenauslage der Stahlfolder TX 96 positioniert. Damit sollen die Produktionsleistung erhöht und der Bediener entlastet werden. » mehr

Anzeige

Firmen-Suche

12.07.2017  

August Faller Gruppe reserviert sich eine Primefire 106 von Heidelberg

Mit der Digitalisierungsstrategie reagiert das Unternehmen auf die Entwicklungen im Pharma- und Gesundheitswesen

Die August Faller GmbH & Co. KG mit Sitz in Waldkirch bei Freiburg hat eine Option für das Digitaldrucksystem Primefire 106 bei der Heidelberger Druckmaschinen AG platziert, um 2018 eine der weltweit ersten Maschinen zu erhalten. Mit dieser Investitionsabsicht reagiert das Unternehmen auf den Trend in der Pharma- und Gesundheitsindustrie zu immer spezialisierten Arzneimitteln und den damit einhergehenden kleineren Verpackungsauflagen für diese speziell entwickelten Medikamente sowie die immer kürzeren Lieferzeiten. » mehr

05.07.2017  

Heidelberg: Wandelanleihe nahezu vollständig in Eigenkapital gewandelt

Eigenkapitalquote erhöht sich – Konzernumsatz soll auf rund 3 Mrd. Euro steigen

Die Investoren einer fälligen Wandelanleihe in Höhe von 60 Millionen Euro haben zum Stichtag 30. Juni 2017 rund 95 Prozent ihrer Anteile in Heidelberg-Aktien gewandelt. Das gab Heidelberg heute bekannt. Dadurch sinkt die Verschuldung des Unternehmens weiter und die jährlichen Zinskosten reduzieren sich um rund 5 Mio. Euro, wie es weiter heißt. Gleichzeitig steigt die Profitabilität und die Eigenkapitalquote erhöht sich um rund 2,5 Prozent. Bei einer Wandelanleihe handelt es sich gemäß Wikipedia um eine von einer Anteilsgesellschaft ausgegebenen und in der Regel mit einem Nominalzins ausgestatteten Anleihe, die den Inhaber dazu berechtigen soll, sie während einer Wandlungsfrist zu einem vorher festgelegten Verhältnis in Aktien einzutauschen. Geschieht dies nicht, wird die Anleihe zum Ende der Laufzeit zur Rückzahlung fällig. » mehr

03.03.2017  

Letterpress-Produkte im Portfolio: diedruckerei.de und Letterpresso kooperieren

Handwerklich anspruchsvollen Visitenkarten und fast 80 andere Produkte ins Sortiment aufgenommen

Die Online-Druckerei "diedruckerei.de" hat Visitenkarten im Letterpress-Verfahren in ihr Portfolio aufgenommen. Dafür kooperiert das Unternehmen mit dem in Essen ansässigen Druckpartner Letterpresso, der für die Produktion der handwerklich aufwendigen Produkte Cylinder sowie Tiegel der Heidelberger Druckmaschinen AG einsetzt, die noch aus der Zeit des Buchdrucks stammten. Die Formen werden allerdings nicht mehr wie früher manuell gesetzt. Stattdessen werden auf Basis der digitalen Daten fotopolymere und gravierte Druckformen erstellt. » mehr

22.02.2017  

Download: Trends in der Druckweiterverarbeitung

eDossier erklärt, wie Hersteller wie Müller Martini, Pitney Bowes oder Polar-Mohr auf die Entwicklungen reagieren

In Zeiten des strukturellen Wandels in der Druckindustrie müssen nicht nur Druckereien ihre Abläufe überdenken, straffen und in neue Drucktechnik investieren – auch die Hersteller von Druckmaschinen und Weiterverarbeitungsmaschinen sind angehalten, ihre Systeme noch produktiver, flexibler und wirtschaftlicher zu gestalten. » mehr

06.02.2017  

Heidelberg auf den Hunkeler Innovationdays

Verarbeitung von Kleinauflagen aus dem Digitaldruck

Auf einem Gemeinschaftsstand mit Müller Martini und Polar im Rahmen der Hunkeler Innovationdays will Heidelberg vor allem Lösungen für die Weiterverarbeitung von Kleinauflagen aus dem Digitaldruck präsentieren. Auch auf dem Kodak-Stand ist ein Heidelberg-Falzsystem in die Produktion eingebunden. » mehr

16.12.2016  

Höhn investiert 3,4 Millionen Euro in 2016

Neue Maschinentechnik von Heidelberg und Polar

Der Ulmer Spezialist für Displays, Faltschachteln und Verpackungen hat im Jahr 2016 über 3,4 Millionen Euro in seinen Maschinenpark investiert. Der Investitionsschwerpunkt lag auf einer Heidelberg-XL-106-6-Farben-Druckmaschine mit Lackwerk und einer neuen Schneidemaschine von Polar. » mehr

06.12.2016  

Florian Kraus vertritt Deutschland bei der Berufsweltmeisterschaft World Skills

Frisch ausgelernter Drucker von AZ Druck und Datentechnik (Kempten) tritt nächstes Jahr in Abu Dhabi an

Florian Kraus, frisch ausgelernter Drucker bei der Kemptener AZ Druck und Datentechnik GmbH, wird Deutschland bei den nächsten World Skills International (14. bis 19. Oktober 2017) in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) vertreten. Ende November hatte er sich im deutschen Vorentscheid gegen zwei andere Teilnehmer durchgesetzt. Zweitplatzierter wurde Andreas Will vom gleichen Unternehmen wie Kraus; auf dem dritten Platz landete Jan Jungwirth von Engelhardt Etikett in Nördlingen. » mehr

15.11.2016  

Neuer Neon-Toner für Heidelbergs Digitaldrucksystem Versafire CV

Als Hingucker für kreative Anwendungen oder als Sicherheitsmerkmal einsetzbar

Die Heidelberger Druckmaschinen AG bietet für ihr Digitaldrucksystem Versafire CV ab sofort Neon-Gelb als neue Sonderfarbe an. Der Toner soll unter der Einwirkung von UV-Licht sichtbar strahlen und dadurch aufmerksamkeitsstärkere Druckprodukte ermöglichen, wie zum Beispiel knallige Party-Einladungen, leuchtende Plakate und Poster oder kreativ gestaltete Werbeprospekte, auch in kleinen Auflagen. » mehr

24.10.2016  

Heidelberg erweitert sein Angebot für den 4D-Druck

Neues 4D-Drucksystem Omnifire 1000 zum direkten Bedrucken beliebiger Objekte auf der Inprint 2016 in Mailand zu sehen

Vom 15. bis 17. November findet in Mailand die Inprint 2016 statt. Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) präsentiert dort ihr erweitertes Angebot für den sogenannten 4D-Druck. Damit bezeichnet Heidelberg das digitale, flexible, farbige und individuelle Bedrucken von Objekten. Erstmals öffentlich gezeigt wird die Heidelberg Omnifire 1000. Konsumgüterhersteller bzw. -händler sowie industrielle Anwender sollen mit dem neuen System Objekte jeglicher Form bedrucken können. Die Neuentwicklung ergänzt das Angebot der bereits im Markt befindlichen Omnifire 250. » mehr

05.10.2016  

Heidelberg: 12. Prinect Anwendertage

Der Smart Print Shop steht im Fokus

Unter dem Motto „Von Anwendern für Anwender“ steht bei den zwölften Prinect Anwendertagen in der Print Media Academy in Heidelberg die Verwirklichung des Smart Print Shop im Fokus. Die Veranstaltungen findet an zwei Terminen statt: Am 15. und 16. November 2016 (englischsprachig) und am 25. und 26. November (deutschsprachig) statt. » mehr

25.08.2016  

Agensketterl, AV+Astoria und Grasl Fairprint legen Produktion zusammen

Gemeinsame Investition in die Weiterverarbeitung

Die österreichischen Druckereien Agensketterl, AV+Astoria und Grasl Fairprint haben ihre Produktion unter einem Dach zu einer der größten Akzidenzdruckereien im deutschsprachigen Raum zusammengeführt. Dabei treten die Firmen am Markt selbstständig auf, die gemeinsame Produktion findet am Standort in Bad Vöslau statt. Für die Druckweiterverarbeitung wurde jetzt eine gemeinsame Lösung gesucht. » mehr

16.08.2016  

Download: Automatisierung im Bogenoffsetdruck

Bauteile und Elemente, die zur Automatisierung an Bogenoffsetdruckmaschinen beitragen

Die Automatisierung im Bogenoffsetdruck ist eines der wichtigsten Themen in der Druckindustrie. Druckereien können mit hochautomatisierten Druckmaschinen ihre Produktivität erhöhen, mehr Druckaufträge in kürzerer Zeit oder die tendenziell kleiner werdenden Auflagen wirtschaftlich produzieren. Das Resultat ist eine gesteigerte Profitabilität bei insgesamt geringeren Kosten. » mehr

10.08.2016  

Heidelberg: Mehr Aufträge, weniger Umsatz

Geschäftsentwicklung der Heidelberger Druckmaschinen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017

Wie erwartet sei das erste Quartal der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) im Geschäftsjahr 2016/2017 (1. April 2016 bis 30. Juni 2016) von der Branchenmesse Drupa geprägt worden, wie Heidelberg aktuell meldet. Der Offsetdruckmaschinen-Hersteller mit strategischer Neuausrichtung konnte zum 30. Juni einen auf 804 Mio. Euro gestiegenen Auftragseingang verbuchen (zum Vergleich 1. Quartal 2015/2016: 703 Mio. Euro). Der Auftragsbestand als Indikator für die zukünftige operative Entwicklung des Konzerns sprang gegenüber dem Vorquartal (4. Quartal 2015/2016) um 67 Prozent von 460 Mio. Euro auf 768 Mio. Euro. Wie Heidelberg weiter berichtet, führte die übliche Kaufzurückhaltung im Vorfeld der Messe im 1. Quartal allerdings „erwartungsgemäß zu einem mit 486 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr rückläufigen Umsatz (Vorjahr: 563 Mio. Euro).“ » mehr

09.08.2016  

Heidelberg: Lokay druckt mit weltweit erster Speedmaster CX 102 der neuen Drupa-Generation

Südhessische Umweltdruckerei setzt auf integrierte Produktion und nachhaltiges Drucken

Die in Reinheim bei Darmstadt ansässige Druckerei Lokay hat sich als weltweit erstes Unternehmen für die Speedmaster CX 102-Fünffarben mit Lackierwerk und Prinect Inpress Control 2 der neuen Drupa-2016-Generation entschieden. Die Maschine ist ab Werk mit dem neuen Prinect Press Center XL 2 und dem Wallscreen XL mit Intellistart 2 ausgestattet worden. Seit Herbst letzten Jahres wird sie nun im Dreischicht-Betrieb eingesetzt. » mehr

03.08.2016  

Umweltdruckerei Lokay investiert in Heidelberger Speedmaster CX 102

Offsetdruckmaschine im 70/100-Format ist mit den zur Drupa vorgestellten Komponenten ausgestattet

Die Umweltdruckerei Lokay in Reinheim bei Darmstadt hat in eine Speedmaster CX 102 der Heidelberger Druckmaschinen AG investiert. Die Fünffarben-Maschine im Format 70x100 mit Lackierwerk und Prinect Inpress Control 2 wurde als erste Maschine mit den neuen Drupa-Komponenten des Herstellers ausgestattet. So kommt beispielsweise das neue Prinect Press Center XL2 sowie der Wallscreen XL mit Intellistart 2 zum Einsatz. Mit der Speedmaster CX 102 hat Lokay eine bestehende Druckmaschine im 70/100-Format ersetzt. » mehr

28.07.2016  

Download: Workflows fürs Großformat

Die richtige Workflow-Software im Bereich Large Format Printing
Die richtige Workflow-Software im Bereich Large Format Printing

Im Digitaldruck und im Offsetdruck gehören Sie längst zum Standard: durchgängige Workflows, die die Druckproduktion so weit wie möglich automatisieren und so die Wirtschaftlichkeit von Druckereien erhöhen sollen. Der Bereich Großformatdruck (Large Format Printing) hinkt da noch deutlich hinterher. » mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...