Schlüsselwort: heidelberg

14.08.2014  

Heidelberg plant mit einem chinesischen Partner ein Werk für Druckmaschinenkomponenten

Absichtserklärung mit dem Maschinenbauer Masterwork Machinery unterzeichnet

Vor einer Woche hatte die Heidelberger Druckmaschinen AG angekündigt, dass sich das Unternehmen aus der Produktion von Weiterverarbeitungsmaschinen weitestgehend zurückziehen will. Daher werden bis auf die Fertigung von Falzmaschinen am Standort Ludwigsburg die entsprechenden Kapazitäten stillgelegt. Die Entwicklung und Herstellung der Weiterverarbeitungssysteme für den Verpackungsdruck soll künftig durch den neuen chinesischen OEM-Partner Masterwork Machinery Co. (Tianjin) erfolgen. Masterwork Machinery teilte nun mit, dass sich die Zusammenarbeit auch auf die Produktion von Druckmaschinenkomponenten erstrecken soll. » mehr

13.08.2014  

Heidelberg: Weniger Umsatz, aber besseres operatives Ergebnis

Bericht über das erste Quartal des Geschäftsjahres 2014/2015 (1. April bis 30. Juni 2014)

Der Konzernumbau der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ist bereits im Gange und wird „konsequent fortgesetzt“, wie der Vorstand des Unternehmens im jüngsten Quartalsbericht darlegt. So stand zum Geschäftsjahresstart die Ankündigung der Portfoliostraffung im Produktbereich Postpress (Weiterverarbeitungsmaschinen) im strategischen Fokus, wie es weiter heißt. Hierdurch wird größtenteils ab 2015/2016 eine jährliche Ergebnisverbesserung von rund 30 Mio. Euro erwartet.  » mehr

Anzeige

Firmen-Suche

13.08.2014  

Graphische Betriebe Kip GmbH steigt in den Digitaldruck ein

Eine Linoprint C901 soll helfen, Kleinauflagen schneller, flexibler und wirtschaftlicher zu produzieren

Die Graphische Betriebe Kip GmbH mit Sitz im niedersächsischen Neuenhaus hat den Einstieg in den Digitaldruck gewagt und in eine Linoprint C901 investiert. Das Ricoh-Drucksystem, das von der Heidelberger Druckmaschinen AG unter dem Namen Linoprint C901 vertrieben wird, wurde im Juli installliert und ist seit August voll in die Produktion des Unternehmens eingebunden. Ein Entscheidungskriterium für die Investition in die Linoprint C901 war unter anderem der angeschlossene Heidelberg-Workflow. » mehr

06.08.2014  

Heidelberg stellt Produktion von Sammelheftern und Klebebindern ein

Standort Leipzig wird geschlossen, Müller Martini übernimmt Serviceaufgaben

Die Entscheidung ist gefallen: Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) reduziert Fertigungskapazitäten und verringert somit das Portfolio im Bereich Weiterverarbeitungsmaschinen. Die Produktion von Sammelheftern und Klebebindern wird eingestellt, der Heidelberg-Standort Leipzig geschlossen. » mehr

31.07.2014  

Beisner Druck investiert 3 Mio. Euro in neue LE-UV-Druckmaschine

Neue Speedmaster XL 106 mit sechs Farben und Lackwerk bietet neue Möglichkeiten für die Inline-Veredelung

Die Beisner Druck GmbH & Co. KG in Buchholz in der Nordheide hat in eine LE-UV-Offsetdruckmaschine von der Heidelberger Druckmaschinen AG investiert. Die Speedmaster XL 106-6+LX ist mit sechs Farben und Lackwerk ausgestattet und verarbeitet Bedruckstoffe bis zu einem Bogenformat von 75 x 106 cm und einer Stärke von max. 1 mm. Sie bietet Beisner Druck neue Möglichkeiten für die Inline-Veredelung, kürze Produktionszeiten bei veredelten Druckaufträgen und eine höhere Flexibilität bei der Materialauswahl. » mehr

30.07.2014  

Heidelberg: Neue Standby-Funktion soll Energieeffizienz erhöhen

Einsatz an allen Maschinen mit Prinect Press Center möglich

Alle Druckmaschinen der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg), die mit dem Prinect Press Center ausgestattet sind, haben ab sofort zusätzlich die neue Standby-Funktion, wie der Hersteller aktuell meldet. Damit lässt sich die Druckmaschine in einen Energiesparmodus versetzen und die CO2 -Emissionen sollen „deutlich“ reduziert werden können, wie es weiter heißt. » mehr

29.07.2014  

Druckerei Rießelmann investiert in Speedmaster XL 106 LE UV

Gemeinsames Open House mit Heidelberg

Die Druckerei Rießelmann aus Lohne hat in eine Speedmaster XL 106 LE UV investiert. Das Unternehmen will damit nach eigenen Angaben neue Märkte erschließen und mehr Veredelungen sowohl auf Papier als auch auf Kunststoff anbieten. » mehr

25.07.2014  

Heidelberg prüft Ausstieg aus Druckweiterverarbeitungs-Produktion

Druckmaschinenhersteller setzt verstärkt auf hohe Margen bei Verbrauchsmaterial

Auf der Hauptversammlung der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) zum Geschäftsjahr 2013/2014 und in einem Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung kündigte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens Dr. Gerold Linzbach weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Profitabilität des Konzerns an. » mehr

23.07.2014  

56 Jünger der „Schwarzen Kunst“ bestanden Prüfungen

Heidelberger Johannes-Gutenberg-Schule: Lossprechungsfeier der Junggehilfen

Gleich 56 Mediengestalter/innen und Drucker/innen konnten strahlend ihre Zeugnisse entgegen nehmen. In feierlichem Rahmen wurden sie in der Heidelberger Johannes-Gutenberg-Schule „von der Last der Ausbildung“ freigesprochen. » mehr

10.06.2014  

Heidelberg: Ferd. Rüesch wird neuer Großinvestor

Weitere Investition in digitalen Verpackungsdruck – nach Abschluss der Transaktion hält Heidelberg 100 % Anteil an der Gallus Holding AG

Die Ferd. Rüesch AG (Schweiz), eine von Ferdinand Rüesch kontrollierte Gesellschaft, will ihre 70%-ige Beteiligung an der Gallus Holding AG, Schweiz, als Sacheinlage in die Heidelberger Druckmaschinen AG einbringen und zwar gegen Ausgabe neuer Aktien. Das meldet der Vorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ganz aktuell, der diese Transaktion mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen hat. Heidelberg hielt bislang 30% am Kapital der Gallus Gruppe, nach Abschluss der Transaktion sollen es 100% sein. » mehr

05.06.2014  

Heidelberger Druckmaschinen: Umzug nach Wiesloch-Walldorf?

Meldungen in der Rhein-Neckar-Zeitung zufolge sollen die bislang in Heidelbergs Innenstadt gelegenen Bereiche auch ins Hauptwerk umziehen

Vorstand und Mitarbeiter der Verwaltung der Heidelberger Druckmaschinen AG werden wohl die Stadt verlassen und ins Montagewerk nach Wiesloch-Walldorf umziehen, wobei der Firmenname aber nicht geändert werden soll. Von diesem Vorhaben will die Rhein-Neckar-Zeitung aus verschiedenen Quellen erfahren haben. Heidelberg selber verwies auf Nachfrage auf die am 11. Juni stattfindende Bilanz-Pressekonferenz, in deren Rahmen Näheres dazu ausgeführt werden soll.  » mehr

04.06.2014  

Heidelberg-Geschäftsfeld Postpress unter neuer Verantwortung

Frank Schaum löst Thomas Krischke ab

Frank Schaum (48) leitet seit Anfang Februar 2014 den Geschäftsbereich Postpress Commercial der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). Er folgt auf Thomas Krischke (52), der andere Aufgaben innerhalb der Heidelberg-Gruppe wahrnehmen wird. » mehr

26.05.2014  

Druckteam Berlin produziert mit neuer Speedmaster XL 106

Mehl als 300 Kunden beim Tag der offenen Tür – Material- und Energieeinsparung zahlen in Umweltschutz ein

Vor kurzem wurde beim Druckteam Berlin offiziell eine neue Speedmaster-XL-106-Sechsfarben mit Lackierwerk der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) in Betrieb genommen. Die Maschine ist bereits seit knapp einem halben Jahr in Betrieb und die beiden Inhaber Maik Roller und Andreas Jordan berichten von einer bis zu 30prozentigen Steigerung der Produktivität. » mehr

15.05.2014  

Online-Druckerei Saxoprint investiert in Falzmaschinen und Sammelhefter

Fünf neue Stahlfolder- und zwei neue Stitchmaster erweitern das Leistungsspektrum von Saxoprint

Wie jetzt bekannt wurde, hat die Online-Druckerei Saxoprint vor rund einem Jahr in insgesamt fünf Heidelberg-Stahlfolder-Maschinen investiert: eine Kombifalzmaschine (Format 70 x 100), eine automatisierte Taschenfalzmaschine TH 82 (Format 70 x 100) sowie drei automatisierte Taschenfalzmaschinen TH 56 im Format 50 x 70. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen seit kurzem auch mit zwei neuen Sammelheftern Heidelberg Stitchmaster ST 450 mit mobilen Anlegern. » mehr

07.05.2014  

Heidelberg schreibt wieder schwarze Zahlen

Nach fünf Verlustjahren wieder ein kleiner Gewinn nach Steuern
Dr. Gerold Linzbach

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) ist nach fünf Verlustjahren in die Gewinnzone zurückgekehrt. Nach vorläufigen Berechnungen lag der Jahresüberschuss im Geschäftsjahr 2013/2014 (1. April 2013 bis 31. März 2014) bei vier Mio. Euro. Im Vorjahr hatte der Druckmaschinenhersteller noch 117 Mio. Euro Verlust nach Steuern erwirtschaftet. » mehr

09.04.2014  

Neue Stahlfolder BH/CH-Falzmaschinen-Baureihe

Heidelberg stellt Taschen- und Kombifalzmaschinen vor

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat eine neue Falzmaschinenfamilie Stahlfolder BH/CH im Programm. Dabei handelt sich um Taschen- (BH-Modelle) und Kombifalzmaschinen (CH-Modelle) in den Arbeitsbreiten 56, 66, 78 bzw. 82 cm, die Heidelberg nach eigenen Angaben zu einem "attraktiven Preis" anbieten will. Angesprochen seien daher vor allem Stahlfolder-TH/KH-Kunden, die nach einer preiswerten Kapazitätserweiterung suchen sowie Einstieger ins professionelle Falzen. » mehr

03.04.2014  

Heidelberg baut die Digitaldrucktechnologie aus

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern sollen integrierte Inkjet-Produktionssysteme entwickelt werden

Neben ihrem Bogenoffsetdruckmaschinen-Geschäft ist die Heidelberger Druckmaschinen AG auch im Digitaldrucksegment aktiv und bietet ihren Kunden das parallele und integrierte Betreiben von Offset- und Digitaltechnologien. Das bestehende Digitalangebot der Heidelberger Druckmaschinen AG umfasst Druckmaschinen, Verbrauchsmaterialien, Software und Services für unterschiedliche Marktsegmente. Dieses Angebot baut das Unternehmen nun im Rahmen verschiedener Kooperationen mit Partnern weiter aus. Das wurde gestern bei einem internationalen Presse-Event deutlich. Die von Heidelberg unter dem Begriff „Synerjetix“ subsumierte Inkjettechnologie sieht u.a. für den Herbst die erste Hybrid-Technologiepräsentation einer digitalen Etiketten-Druckmaschine vor.   » mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...