Übernahmequote von 98%

Sieben neue Auszubildende starten bei Sprintis

Schön mit Abstand: Sprintis begrüßt in Würzbug die neuen Auszubildenden. (Bild: Sprintis)

Mit dem Start des neuen Ausbildungsjahres haben bei Sprintis sieben junge Leute ihre Ausbildung begonnen. Damit beschäftigt das in Würzbug ansässige Großhandelsunternehmen insgesamt 17 Auszubildende in unterschiedlichen Bereichen.

Anzeige

Alle Azubis absolvieren ihre Ausbildung am Hauptsitz des Unternehmens in Würzburg. Das international agierende Großhandelsunternehmen bildet seine qualifizierten Nachwuchskräfte aktuell in folgenden Ausbildungsberufen aus: Handelsfachwirte IHK, Kaufleute im Groß- und Außenhandel, Kaufleute für Büromanagement, Fachkräfte für Lagerlogistik, Mediengestalter*in Digital und Print, Fachinformatiker*in. Erstmals wird in diesem Jahr auch ein Kaufmann für E-Commerce ausgebildet.

Die Übernahmequote der Azubis liegt nach Angaben des Unternehmens aktuell bei 98%. Darüber hinaus werde im Anschluss an die Ausbildung auch die kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung gefördert.

Der erste Ausbildungstag sei bei Sprintis ein besonderer Inhouse-Event, bei dem sich die Neuankömmlinge in ungezwungener Atmosphäre untereinander kennenlernen sowie erste Kontakte zu den Kollegen und Kolleginnen knüpfen könnten. In einem Workshop erhielten sie Informationen über den zukünftigen Berufsalltag sowie organisatorische Themen.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.