Produkt: Download »Print 4.0«
Download »Print 4.0«
Benchmarking, autonomes Drucken und Predictive Service – Wie die Druckindustrie die Vernetzung der Produktion vorantreibt.
Tiefdruckkapazitäten werden weiter reduziert

Prinovis-Standort droht die Schließung

Prinovis plant offenbar die Schließung einer der drei verbliebenen Tiefdruckereien in Deutschland. (Bild: Prinovis)

Einem weiteren Tiefdruckstandort der Prinovis-Gruppe droht offenbar das Aus. Das berichtet das Hamburger Abendblatt auf seiner Website. Damit würde der Druckdienstleister seine Tiefdruckkapazitäten in Deutschland weiter reduzieren.

Demnach habe der Gesamtbetriebsrat die Belegschaft der drei verbliebenen deutschen Standorte darüber informiert, dass er mit einem Gewerkschaftsvertreter „über die von der Geschäftsleitung angekündigte Schließung eines Prinovis-Standorts“ gesprochen habe.

Anzeige

Welche der drei verbliebenen Tiefdruckereien betroffen sein soll, ist bisher nicht bekannt. Laut Abendblatt kann es sich dabei allerdings nur um Ahrensburg mit derzeit 500 Mitarbeitern oder um Nürnberg mit aktuell 700 Mitarbeitern handeln. Dresden sei mit lediglich 350 Beschäftigten zu klein, als dass eine Schließung ausreichende Effekte erzielen würde. Die Stillegung könnte frühestens 2020 erfolgen, da dann ein Ende 2017 zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung vereinbartes Kündigungsschutzabkommen ausläuft.

Prinovis hat bereits in den vergangenen Jahren seine Tiefdruckkapazitäten zurückgefahren: 2008 wurde der Standort Darmstadt, 2014 Itzehoe stillgelegt. Am Standort Nürnberg wurde bis Ende letzten Jahres noch die Hauptausgabe des Otto-Katalogs gedruckt – der in diesem Frühjahr nun zum letzten Mal erscheint.

Neben des Standorten Ahrensburg, Nürnberg und Dresden betreibt Prinovis eine weitere Druckerei für den Illustrationstiefdruck in Liverpool (GB). Die Prinovis GmbH & Co. KG ist Teil der Bertelsmann Printing Group mit Hauptsitz in Hamburg und gilt als der größte Druckdienstleister Europas. Mehr über Prinovis lesen Sie hier.

 

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download »Print 4.0«
Download »Print 4.0«
Benchmarking, autonomes Drucken und Predictive Service – Wie die Druckindustrie die Vernetzung der Produktion vorantreibt.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Heute ist Betriebsversammlung in Nürnberg und die Stunde der Wahrheit.
    Es wird vermutlich die Herren Vorstände das Schicksal der Mitarbeiter in Nürnberg nicht Interessieren.

    Bertelsmann ist sozial eingestellt ????????

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Das Ergebnis der Standortschliessung wurde Heute 10.4.19 um 14:00 Uhr offiziel bekannt gegeben zum April 2021 wird das Werk in Nürnberg dicht gemacht.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Ich habe selbst bei Axel Springer in der betriebsärztlichen Abteilung gearbeitet, bevor der Tiefdruck verkauft wurde und ab diesem Zeitpunkt ging es systematisch bergab. Es ist unglaublich traurig, dass Standorte schließen – hinter jedem Arbeitslosen steht eine Familie _ das scheint aber niemanden zu interessieren. Anstatt die Schließungen zu vollziehen sollte Prinovis versuchen, die Mitarbeiter zu retten und deren Existenz zu gewährleisten.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar zu Whistleblower Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren