Asset Deal zum 1. April 2019

Sprintis übernimmt Kauer-Kunststoff

Mit der Übernahme von Kauer Kunststoff will Sprintis seinen Bereich der Sonderanfertigungen weiter stärken.

Im Zuge eines Asset Deals übernimmt der Würzburger Fachgroßhandel für Druckerei- und Werbebedarf die bestehenden Werkzeuge und Fertigungsmöglichkeiten der Kauer-Kunststoff GmbH.

Anzeige

Zwischen beiden Unternehmen besteht seit Jahren ein aktives Kunden/Lieferanten-Verhältnis. Abdulkerim Akboga, Geschäftsführer von Kauer-Kunststoff, begründet diesen Schritt wie folgt: „Als klar wurde, dass wir uns für die Zukunft anders aufstellen müssen, war Christian Schenk mein erster Ansprechpartner, um unseren Kunden einen leistungsfähigen Partner an die Hand zu geben.“

Christian Schenk, Sprintis-Geschäftsführer, sagt: „Die Kauer-Kunden können sich auf unsere langjährige Erfahrung im Bereich der PVC-Sonderanfertigungen verlassen. Mit dem bestehenden Produktionsmanagement von Kauer können wir unseren Bereich der Sonderanfertigungen weiter stärken.“ Auch könne Sprintis seine Position im Bereich der Drahtbügeltaschen durch die Übernahme weiter festigen.

Die Übernahme soll zum 1. April 2019 erfolgen.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren