Das sind die Kategorien der Druck&Medien Awards 2018 – Teil 2

In einer Serie stellen wir Ihnen auf print.de alle Wettbewerbskategorien der Druck&Medien Awards 2018 vor. Machen Sie mit und bereichern Sie das Marketing Ihres Unternehmens mit einem wertvollen Baustein: eine Nominierung oder gar eine Platzierung auf den ersten drei Plätzen einer Kategorie lässt sich wunderbar für die externe und interne Kommunikation verwenden. Ihre Kunden und Ihre Mitarbeiter wissen es zu schätzen, wenn sie mit oder in einem preisgekrönten Unternehmen arbeiten können.

Akzidenzdrucker des Jahres
Gesucht wird das Unternehmen, das sich mit anspruchsvoller Herstellungstechnik und hochqualitativen Printprodukten in dem größten, gleichzeitig aber auch am härtesten umkämpften Geschäftsbereich der Druckindustrie erfolgreich behauptet. Ausgezeichnet werden besonders herausragende Akzidenzdrucksachen.

Anzeige

Ausbildungsbetrieb des Jahres
Hier geht es um Unternehmen der Branche, die sich in herausragender Weise für die Aus‐ und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter engagieren. Eine besondere Betreuung der Auszubildenden im Alltag, die Art ihrer Einbindung in das Unternehmen oder Qualifizierungsangebote für Mitarbeiter sind entscheidende Kriterien.

Innovativster Onlinedrucker des Jahres
In dieser Kategorie werden innovative Konzepte und Umsetzungen im Bereich Online-Druck und E-Commerce prämiert. Die Innovationen können zum Beispiel ungewöhnliche Printprodukte, neue E-Commerce-Konzepte, besondere Vermarktungen oder neuartige Lösungen in Workflow und Produktion sein. Wichtig ist: Ob ein Onlinedrucker innovativ ist, ist keine Frage der Größe. Bewerben können sich deshalb kleine Nischenunternehmen genauso wie breit aufgestellte Großdruckereien. In dieser Wettbewerbskategorie ist es notwendig, neben der Zusendung von Printprodukten den Innovationsgrad einer Geschäftsidee, eines Konzepts oder der Umsetzung von online basierten Drucksachen oder E-Commerce-Konzepten in einem Begleittext deutlich herauszustellen.

Umweltorientiertes Unternehmen des Jahres
In dieser Kategorie wird der Betrieb ausgezeichnet, der sich in Sachen Umweltschutz besonders engagiert. Bitte reichen Sie eindeutige Zertifikate, Emissions‐Zahlen und Belege besonderer Maßnahmen ein, die eine „Vorher‐Nachher“‐Bewertung ermöglichen.

Digitaldrucker des Jahres
Prämiert werden im Produktionsdigitaldruck hergestellte Drucksachen. Bewertungskriterien sind die Qualität, besondere bzw. innovative Anwendungen oder ein überzeugender Mehrwert. Auch sollten hier insbesondere Aspekte der Individualisierung, der Personalisierung bzw. dir wirtschaftliche Herstellung von Kleinstauflagen beschrieben werden.

LFPDrucker des Jahres
In diese Kategorie fallen Produkte und Projekte, die im digitalen Large‐Format‐Printing auf Maschinen ab dem DIN‐A0‐Format und breiter umgesetzt wurden. Dazu zählen unter anderem Großflächenplakate, Gebäudeverkleidungen, Planen, Fahrzeugbeklebungen, Verpackungen und Displays oder Textilbanner. Die Arbeiten können auf flexiblen oder starren Materialien ausgeführt sein. Es geht um grafische Anwendungen oder um Produkte für die visuelle Kommunikation. LFP‐Drucke für rein industrielle Prozesse (z. B. Beschichtungen, Fußböden, Gebrauchskeramik oder Elektronik) fallen nicht in die Kategorie. Für ausgefallene Großflächenprojekte werden auch bedruckte oder unbedruckte Materialmuster und eine ausführliche Bilddokumentation akzeptiert.

Katalogdrucker des Jahres
In dieser Kategorie werden besonders herausragende Katalogproduktionen ausgezeichnet. Obwohl die Herstellungsqualität ein zentrales Kriterium ist, fließen auch der Umfang der eingereichten Kataloge und die Höhe der Auflage in die Bewertung der Jury ein.

Sozial engagiertes Druckunternehmen des Jahres
Mit diesem Award werden Unternehmen der grafischen Branche ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für soziale Projekte engagieren beziehungsweise soziale Projekte durch die Bereitstellung von Ressourcen unterstützen.

Alle weiteren Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen finden Sie unter www.druckawards.de. Der Einreichungsschluss ist der 4. Mai 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: