Erster Accurio Jet KM-1 in Frankreich

Realisaprint.com ist der erste französische Druckdienstleister, der das digitale B2+-Inkjet-Drucksystem Accurio Jet KM-1 von Konica Minolta erworben hat. Mit dem Verkaufsabschluss des Systems auf der Messe C!Print in Lyon Anfang Februar konnte Konica Minolta einen ersten Referenzkunden für den Accurio Jet KM-1 in Südeuropa gewinnen.

Ein besonderer Investitions-Aspekt für Realisaprint.com sei das breite Medien-Spektrum, das ohne Vorbehandlung in einer Bogenstärke von 60 bis 600 Mikrometern verarbeitet werden kann, gewesen: Bedruckt werden können beschichtete, unbeschichtete und texturierte Medien. Auch Druckjobs auf Offset-Materialien sowie Leinwand und PVC sind nach Angaben des Herstellers möglich. Durch den LED-UV-Druckvorgang sollen die Bögen sofort zur Endverarbeitung bereit sein. Auch die mit der Inkjet-Produktion verbundene kolorimetrische Stabilität und die Kosteneffizienz bei Kleinauflagen seien laut Rémy Barelli, Mitgründer von Realisaprint.com, ausschlaggebend gewesen.

Anzeige

Der Accurio Jet KM-1 lässt sich nach Angaben von Konica Minolta einfach in Offset- und Digitaldruckumgebungen integrieren und ermöglicht eine Druckleistung von bis zu 3.000 Bögen pro Stunde. Die patentierte „Dot Freeze”-LED-UV-Inkjet-Technologie soll eine perfekte Farbregistrierung und herausragende Bildstabilität garantieren. Eine hohe Registrierungsgenauigkeit entstehe, indem die gleiche „Gripper-to-Gripper-Technologie“ wie beim Offset-Druck genutzt wird.

Realisaprint.com ist langjähriger Partner von Konica Minolta. Mittlerweile hat das Unternehmen vier Drucksysteme von Konica Minolta erworben, darunter zuletzt einen JET Varnish 3DS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: