Fujifilm führt Superia LH-S2 in den Markt ein

Jetzt verfügbar: die chemiearme Druckplatte Fujifilm Superia LH-S2.
Die neue chemiearme Druckplatte Fujifilm Superia LH-S2 – Entschichten mittels einer Auswaschlösung.

Fujifilm hat eine neue, chemiearme Druckplatte für den europäischen Markt eingeführt. Die Superia LH-S2 auf Basis der Multi-Layer-Technologie ist eine nicht-ablative Thermodruckplatte, die mittels einer Auswaschlösung entschichtet wird und für Akzidenz- und Rollenoffsetanwendungen bis zu 100.000 Abrollungen geeignet ist.

Anzeige

 

Laut Fujifilm soll die Platte Druckdienstleistern einen ersten Schritt hin zur prozesslosen Printproduktion ermöglichen. Die Superia LH-S2 eliminiert zumindest den chemischen Entwicklungsprozess der »konventionellen« Druckplattenproduktion.

Fujifilm adressiert noch vor »prozesslos« zögernde Druckereien

Die Platte eignet sich für Druckanwendungen im Akzidenz- und Rollenoffset bis zu einem Auflagenbereich von 100.000 Exemplaren (abhängig von den Druckmaschinenbedingungen). Die Belichtungsempfindlichkeit der Platte liegt bei 110 – 200 mJ pro Quadratzentimeter, die Rasterfrequenz bei 200 lpi und deckt einen Tonwertbereich von 1 bis 99% ab. Somit ist die Fujifilm Superia LH-S2 nutzbar für 20 Mikrometer FM-Raster. Die Druckplatte ist nicht einbrennbar und auch nicht für den Einsatz mit UV-Farben geeignet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: