Unternehmen investiert in mehr Produktionsfläche und neue Technik

Graphische Betriebe Kip investiert in zweite Dymatrix 106 CSB

Die neue Dymatrix 106 CSB von Heidelberg bei Graphische Betriebe Kip.
(Bild: Bild: Graphische Betriebe Kip GmbH + Co. KG)
Die neue Dymatrix 106 CSB von Heidelberg bei Graphische Betriebe Kip.

Die Graphische Betriebe Kip GmbH + Co. KG mit Sitz im niedersächsischem Neuenhaus ist mit einer Großinvestition ins neue Jahr gestartet: Neben der Erweiterung der Produktions- und Fertigungsflächen um 500 m², wurde auch ein zweites Dymatrix Stanz- und Prägesystem von Heidelberg in Betrieb genommen.

Mit dem Doppelpack der Dymatrix 106 CSB in der Pro-Version solle nun der steigenden Nachfrage nach Faltschachteln und Karton-Banderolen Rechnung getragen werden.

Anzeige

Den Schwerpunkt der Produktion bei Kip bilden anspruchsvolle Jobs mit hohen Auflagen und einem hohem Veredlungsanteil, die vor allem für Markenartikler der Kosmetik- und der Lebensmittelbranche gefertigt werden.  Durch die beiden Hochleistungsstanzen, die in der neu gebauten Halle untergebracht sind, ergeben sich laut Bernhold Bartels, Betriebsleiter bei Kip, Vorteile im Hinblick auf die Flexibilität, die Durchlaufzeiten und die Wirtschaftlichkeit. Eine verbesserte Bedienung und verkürzte Rüstzeiten sorgen für eine hohe Produktivität bei minimalen Stillstandzeiten, so Bartels weiter.

Auf dem neuen System lassen sich Bogenformate bis zu 76 x 106 cm stanzen, prägen und rillen. Dabei verarbeitet die Dymatrix 106 CBS Papiere ab einer Grammatur von 80 g/m², Karton bis 2.000 g/m²  und Wellpappe bis 4 mm Stärke. Ein Nonstop-Bogenanleger soll für einen durchgängigen Transport des Stanzbogens über den Bändertisch in die Anlage sorgen. Die maximale Stanzkraft beträgt 3,3 Meganewton, was etwa 330 t entspricht. Ein beweglicher Obertisch trage zu einer hohen Stanzqualität bei. Durch ein besonderes Registersystem soll zudem eine Registergenauigkeit von +/- 0,15 mm dauerhaft gewährleistet werden – bei einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 9.000 Bogen pro Stunde.

Neben Banderolen und Faltschachteln werden auf der neuen Maschine auch Flaschenanhänger, Anhängeetiketten und Türchen-/Adventskalender hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: