Colorsat-System bekommt auch neue Sicherheitsfunktionen

GSE: Druckfarbendosiersystem weiterentwickelt

Das Druckfarbendosiersystem Colorsat Compact mit automatischem Colormix-Mischer von GSE Dispensing.

Der im niederländischen Brummen ansässige Anbieter von Druckfarben-Logistiklösungen für den Verpackungs-, Etiketten-, Flexo- und Tiefdruck – GSE Dispensing – hat sein Druckfarbendosiersystem Colorsat um weitere Automatisierungs- und Sicherheitsfunktionen erweitert. Diese umfassen Förderband-Mischer, um manuelle Eingriffe bei der Versorgung der Druckmaschine mit dosierten Druckfarben zu verringern, sowie eine Einheit zur Dampfabsaugung beim Einsatz von Lösemittel-Druckfarben.

Die Colormix-Förderbänder sollen die sichere, einfache Übergabe von dosierten wasser- oder lösemittelbasierten Druckfarben oder Lacken in Eimern von der Dosiereinheit zur Mischeinheit ermöglichen. Sie eignen sich laut Hersteller für Colorsat Compact, das Dosiersystem für den Verpackungsdruck in großen Auflagen, und für Colorsat Slim, die Dosieranlage für flexible Verpackungen und Schachteln in kleinen und mittleren Auflagen.

Anzeige

Der Colormix-Mischer steht je nach Dosieranlage in zwei Varianten zur Verfügung: halb- oder vollautomatisch. Der mit beiden Dosiersystemen, Colorsat Slim und Compact, kompatible halbautomatische Mischer wird mit einem Schwerkraft-Rollenförderer geliefert. Der 25 Liter fassende Dosierbehälter soll durch Freigabe einer Halterung per Fußhebel zur Mischstation befördert werden können. Die Aktivierung des Mischvorgangs erfolgt per Knopfdruck. Nach dem Mischvorgang wird der Mischarm automatisch aus dem Behälter zurückgezogen und zu einem nebenstehenden Behälter herübergeschwenkt. In diesem werden Rührschaft und -blätter gereinigt, bevor die nächste Charge gemischt wird.

Das vollautomatische System eignet sich für die Integration mit Colorsat-Compact-Dosieranlagen. Leere Behälter können auf einem Zuführband platziert werden. Nach der Dosierung wird der Behälter automatisch zur Mischstation befördert, wo das Mischen ohne manuelles Eingreifen erfolgt. Um eine sichere, explosionsfreie Umgebung für die Handhabung von lösemittelbasierten Druckfarben zu gewährleisten, werden die Behälter automatisch geerdet.

Beim Dosieren austretende Emissionen der Lösemittelfarben in den Colorsat-Slim- und Colorsat-Compact-Dosieranlagen werden mit der neuen Dampfabsaugung von GSE abgesaugt. Im Slim-System werden die Dämpfe über Bohrungen im Dosierkopf abgeführt. Im Compact-System hingegen erfolgt eine Extrahierung von der rückwärtigen Platte der Dosierstation.

Mit den modularen Colorsat-Dosiersystemen von GSE lassen sich Druckfarben für den Flexo-, Tief- und Siebdruck in Minutenschnelle mischen und dosieren – unter genauer Einhaltung der Qualitäts- und Mengenvorgaben. Die Effekte: kürzere Rüstzeiten, eine um mehr als 30 Prozent höhere Farbergiebigkeit aufgrund einfacher Restfarbenverwertung, eine saubere Farbmischumgebung sowie eine bessere Bestandsverwaltung. Geliefert werden Systeme für die gesamte Bandbreite an Verpackungsdruckszenarien und für wasser-, UV- und lösemittelbasierte Druckfarbenpaletten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: