Prozessfreie Druckplatten und Thermalbelicher Luxel

Neue Vorstufentechnik für die Druckerei Herrmann

Die Druckerei Herrmann in Zirndorf hat in neue Vorstufentechnik investiert. So kommen nun prozessfreie Druckplatten und ein Luxel-Thermalbelichter von Fujifilm zum Einsatz.
(Bild: Herrmann GmbH)
Die Druckerei Herrmann in Zirndorf hat in neue Vorstufentechnik investiert. So kommen nun prozessfreie Druckplatten und ein Luxel-Thermalbelichter von Fujifilm (im Bild) zum Einsatz.

Die Offsetdruckerei Herrmann im fränkischen Zirndorf hat in neue, umweltfreundliche Vorstufentechnologie investiert. Mit der prozesslosen CTP-Druckplatte Superia ZD und dem neuen Thermalbelichter Luxel T-9500 CTP MII-SA des Kooperationspartners Fujifilm, kann das Unternehmen nun auf umweltfreundliche Art und Weise bis zu 23 B1-Druckplatten pro Stunde herstellen.

Die Komponenten Entwickler, Regenerat und Gummierung, die bisher teilweise separat und fachgerecht zu recyceln waren, werden für die ressourcenschonende Druckplattenfertigung nicht mehr benötigt, weswegen die Entwicklungsmaschine der Druckerei entsorgt werden konnte. Das wiederum soll dazu führen, dass sich Strom- und Wasserverbrauch im Hause reduzieren.

Anzeige

Einsparungen konnte das Unternehmen auch hinsichtlich der Rüst- und Produktionszeiten erzielen, da nun die Druckplatten, die aus dem leistungsfähigen CTP-Belichter mit Gigabit-Schnittstelle kommen, ohne weitere Zwischenbehandlung und ohne Qualitätseinbußen direkt in die Offsetmaschinen übernommen werden können.

Auch bei noch folgenden Investitionen will die Herrmann GmbH besonders auf die Umweltfreundlichkeit der Systeme achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: