Umzug von 85 Büroarbeitsplätzen

Onlineprinters verlegt Hauptsitz nach Fürth

(Bild: Onlineprinters)
Zieht mit nach Fürth: die Onlineprinters-Geschäftsführung (von links) Dirk A. Müller, CFO, Christian Würst, CCO, Dr. Michael Fries, CEO

Die Unternehmensgruppe Onlineprinters, die in Deutschland unter der Marke diedruckerei.de bekannt ist, verlagert ihre Unternehmenszentrale von Neustadt an der Aisch nach Fürth. Insgesamt sollen etwa 85 Mitarbeiter in Büros in der Fürther Uferstad ziehen. 

Anzeige

Der Onlinedruck-Dienstleister wäre damit mit etwa 150 Mitarbeitern in Fürth vertreten. Verlagert werden sollen unter anderem die Geschäftsführung, die Bereiche Marketing, Business Intelligence, IFRS, Controlling und Teile der IT, wie das Unternehmen mitteilt. Der Umzug sei für Herbst 2018 geplant. Neustadt an der Aisch bleibe allerdings größter Standort des Onlinedruck-Dienstleisters.

Produktionsstandorte bleiben bestehen

Alle fünf Produktionsstandorte sowie die mehr als 500 Arbeitsplätze in Neustadt an der Aisch sollen erhalten und weiter ausgebaut werden, wie Onlineprinters-CEO Dr. Michael Fries bestätigt. Er betont: „Im Jahr 2017 haben wir mehr als fünf Millionen Euro in unseren Standort Neustadt an der Aisch investiert und eine weitere neue Halle bezogen. Wir bleiben Neustadt an der Aisch treu und haben auch 2018 bereits Investitionen in sechsstelliger Höhe getätigt.“

Der erweiterte Standort in Fürth soll die Basis für die Weiterentwicklung als internationale Unternehmensgruppe werden. „Wir hatten schon lange das Ziel, unsere E-Commerce-Bereiche in einem größeren Gebäude zu vereinen, um so die Zusammenarbeit zu verbessern und weiter wachsen zu können. Die Chance, gegenüber unserem bestehenden Standort eine weitere Fläche zu erschließen, haben wir ergriffen“, erklärt Fries. Onlineprinters ist bereits seit 2014 mit einem Standort für Kundenservicecenter und Vertrieb in der Fürther Uferstadt ansässig. Dort arbeiten Mitarbeiter aus über einem Dutzend Nationen, die Kunden von Onlineprinters in elf Sprachen beraten.

Für Onlineprinters werde nun die zweite Etage in der Dr.-Mack-Straße 83 umgestaltet. Damit beauftragt wurde das Münchener Architekturbüro „Die Planstelle“. „Wir sind vom Familienunternehmen zu einer internationalen E-Commerce-Unternehmensgruppe gewachsen. Um uns zukunftssicher für weiteres Wachstum aufzustellen, ist ein neues, modernes Headquarter wichtig“, so Fries.

Ein paar Eckdaten:

Onlineprinters generiert einen Kahresumsatz von über 200 Mio. Euro und produziert an vier europäischen Standorten: Neustadt an der Aisch in Deutschland, Southend in UK, Aarhus in Dänemark und Stettin in Polen. Pro Jahr werden rund 2,5 Milliarden Drucksachen hergestellt, weiterverarbeitet und versandt. Die Unternehmensgruppe ist seit 2004 im Onlinedruck aktiv und hat ihre Wurzeln in einem 1984 gegründeten, klassischen Druckbetrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: