10 Sammelalben und 500 Sticker zu gewinnen

Panini-Wissen für Freaks

(Bild: Panini)

Schon seit 1970 sorgt der italienische Panini-Verlag mit Alben und Klebebildchen in mehr als 130 Ländern für Sammelspaß zur Fußball-Weltmeisterschaft. Für Viele längst Kult. Wussten Sie, dass der höchste Betrag der je für ein Panini-Album ausgegeben wurde bei ganzen 12.038 Euro lag? Na, klar? Wir haben hier ein paar Fun Facts für Sie gesammelt, die Sie bestimmt noch nicht kannten. 

Wertanlage

Der höchste Betrag, der je für ein Panini-Album ausgegeben worden ist: 12.038 Euro. Und zwar für das WM-Album von 1970, erworben von einem Vater für seinen neunjährigen Sohn in Modena, Italien. Das Besondere: Pelé hat persönlich darauf unterschrieben und das Album ist in einem einwandfreien Zustand.

Wir verlosen insgesamt 10 Sammelalben und 500 Sticker für die WM 2018! Hier geht’s zur Verlosaktion.

Mischverfahren

Bis 1964 wurden die Bildchen mittels Butterfass und einem Rad, das der Lottozahlen-Drehmaschine ähnelt, gemischt. Dieses Rad war mittels eines Fahrradrahmens mit dem Fass verbunden und wurde anfangs durch einen Studenten angetrieben: 15 Umdrehungen vorwärts, 15 rückwärts.

Herzstück

Das technische Herzstück von Panini ist die Fifimatic. Es handelt sich um eine Misch- und Eintütmaschine, die dafür sorgt, dass niemals zwei gleiche Bilder in einer Tüte landen. Noch heute stehen 25 dieser Maschinen in der Produktionshalle von Panini in Modena.

Premierenbildchen

Das Bildchen des ehemaligen Mittelfeldspielers von Inter Mailand, Bruno Bolchi, gilt als das erste Panini-Bildchen. Mit diesem Musterbild suchten die Panini-Brüder Giuseppe und Franco 1961 Druckereien auf, die ihr erste Sammlung drucken sollten.

Startkollektion

1961 erschien das erste von Panini herausgegebene Sammelalbum nebst Klebebildchen: „Grande Raccolta Figurine Calciatori“, ein Fußballsammelalbum mit Spielern der italienischen Serie A, darunter auch Giovanni Trapattoni.

Mitmachen und Gewinnen! Direkt zur Verlosaktion.

Maseratisammlung

Umberto Panini (2013 verstorben), war Besitzer einer der exklusivs-ten Maserati-Sammlungen weltweit. In einem halben Jahrhundert hatte der Unternehmer die Collezione Umberto Panini in Cittanova, einem Ort zwischen Maranello und Modena, zusammengetragen. Umbertos Sohn Matteo führt das Erbe seines Vaters weiter.

Sammelmeister

Der Dortmunder Gerd Päsler besitzt rund 3.000 komplettierte Sammelalben. Er ist zudem Herausgeber des zweibändigen enzyklopädischen Standardwerks „Cards und Tütenbilder“, die Bibel der Klebebildchen-Szene.

Sie wollen auch in das große Tauschgeschäft zur WM 2018 in Russland einsteigen? Dann sichern Sie sich jetzt eines von zehn Sammelalben mit zehn Sticker-Päckchen.

Viel Spaß beim Sammeln. Hier geht’s zum Gewinnspiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: