Präge-Effekte, Reliefe und Blindenschrift erzeugen

Strukturen im Großformatdruck: Canon stellt Océ Touchstone vor

Mit der Océ-Touchstone-Technologie von Canon lassen sich auch auf großformatigen Drucken erhabene Effekte – Strukturen, Prägungen oder Brailleschriften – nachbilden.
(Bild: Judith Grajewski)
Mit der Océ-Touchstone-Technologie von Canon lassen sich auch auf großformatigen Drucken erhabene Effekte – Strukturen, Prägungen oder Brailleschriften – nachbilden.

Mit Océ Touchstone hat Canon auf der Fespa in Berlin eine Relief-Drucklösung für den digitalen Großformat-, Dekor- und Verpackungsdruck vorgestellt. Mit ihr lassen sich strukturierte Oberflächen, Prägungen, metallische Akzente oder erhabene Schriftzüge durch den mehrschichtigen Druck nachbilden.

Océ Touchstone ist laut Hersteller eine End-to-End-Lösung, die aus vier Einzelkomponenten besteht: einem Plug-in-Design-Tool für Adobe Photoshop, der Onyx-Thrive-Workflow-Lösung, der Océ Touchstone Software mit Océ ALPS-(Advanced Layer Printing System)-Technologie und einem Großformat-Flachbettdrucker der Océ-Arizona-1200- oder -2200-Serie.

Anzeige

Druckveredelung im Flachbett-Digitaldruck

Wie Mark Lawn, Director, Graphics & Communications Group, Canon Europe, erklärt, suchen Druckdienstleister immer stärker nach Möglichkeiten, sich von ihren Mitbewerbern zu differenzieren. Designer und Druckdienstleister seien wiederum zunehmend bereit, einen Preisaufschlag für wirkungsvollere Oberflächen zu bezahlen. Dieser Trend werde durch eine aktuelle Studie von Infotrends gestützt, der zufolge 89 Prozent der Printbuyer und 43% der Druckdienstleister bereit seien, einen Aufschlag für texturierte oder erhabene Drucke zu zahlen.

Mit der Océ-Touchstone-Technologie nimmt Canon diesen Trend nun auf. Mit ihr lassen sich verschiedene strukturierte Oberflächen für mögliche Anwendungen in der Innen- und Außendekoration nachbilden, zum Beispiel Stein-, Ziegel-, Holz- und Flieseneffekte. Schildermacher können die Technologie zudem für funktionelle Anwendungen wie Blindenschrift oder für die Herstellung von Reliefschriften nutzen. Druckdienstleister, die mit dem Flachbettdrucksystem kundenspezifische Verpackungen in kleinen Auflagen herstellen, erzielen mit Océ-Touchstone beispielsweise Präge-Effekte.

Wie Relief-Effekte mit Océ Touchstone erzeugt werden

Die Kreation der erhabenen Effekte erfolgt bei Océ Touchstone in Adobe Photoshop, unterstützt durch das Plug-in. Eine 3D-Vorschau ermöglicht es, Anpassungen der Gestaltung und der Höhe der Erhebung im Voraus zu erkennen. Nach der Fertigstellung wird das Design in eine Standard-PDF-Datei übertragen.

Die Onyx-Thrive-Workflow-Lösung übernimmt das Farbmanagement und übergibt die Datei- und Höheninformationen an die Océ ALPS Engine. Diese verarbeitet, so Canon, die 2D- und Höhendaten zu einer Relief-Druckdatei, „zerlegt“ sie in die einzelnen zu druckenden Schichten, erstellt einen „Stapelauftrag“ für den Tintenauftrag und sendet die Batchdatei an den Flachbettdrucker. Das Océ Arizona System druckt die einzelnen Schichten, indem es die Druckkopfbrücke automatisch anhebt.

Auf der FESPA 2018 war Océ Touchstone in Verbindung mit einer Océ Arizona 1280 GT zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: