Auf der Fachpack 2016 (27. bis 29. September in Nürnberg) wird das Drucksystem Digiline Blister in einer Offline-Version vorgestellt

Atlantic Zeiser: Blisterfolie variabel bedrucken

Blisterfolien flexibel und variabel bedrucken: Das soll mit Digiline Blister von Atlantic Zeiser möglich sein.

Im Blister-Bereich wird traditionell oft mit der Flexodruck-Technologie gearbeitet. Das neue System setzt hingegen auf einen „hochwertigen, wartungsarmen Inkjet-Digitaldruck mit UV-Hochleistungstinten“, so der Aussteller weiter.

Die Digiline Blister sei in der Lage, selbst asiatische Schriftzeichen originalgetreu wiederzugeben. Um das zu erreichen, ist das Drucksystem für eine native PDF-Auflösung von 600 dpi ausgerüstet und verfügt über einen originären PDF-RIP-Prozess. Darüber hinaus kann die aufgetragene Tintenmenge den Erfordernissen der Folie angepasst werden. Die zur Trocknung der Tinte eingesetzte UV-A-LED-Technologie soll eine etwa zehnmal längere Lebensdauer als die im Flexodruck eingesetzten UV-C-Trockner haben, wie es weiter heißt.

Anzeige

Um Bilder oder Codes ins System hineinzuladen, werden keine separate Software und kein externer PC benötigt. Das System ist überdies kompatibel zu Medtracker, einer Serialisierungslösung von Atlantic Zeiser speziell für Anforderungen in der pharmazeutischen Industrie, die sich auch als Produktionsmanagementplattform einsetzen lässt, so Atlantic Zeiser. Für anspruchsvolle Aufgabenstellungen im Kosmetik-Markenschutz gibt es den Brandtracker.

Das könnte Sie auch interessieren: