Multiplex SA von Meccanotecnica ersetzt bestehende Linie

Conzella investiert in neue Fadenheftlinie

Sind mit der Inbetriebnahme der neuen Anlage zufrieden (v.l): Markus Estermann (Produktionsleiter von Conzella Verlagsbuchbinderei), Erich Koschek (Verkaufsleiter von Aster Europe), Christian Meister (Geschäftsführer von Conzella Verlagsbuchbinderei) und Gianfranco Corno (Senior Verkaufsleiter von Meccanotecnica).

Bei der neuen Zusammentrag- und Fadenheftlinie hat Conzella in eine Multiplex-SA-Anlage des italienischen Herstellers Meccanotecnica investiert. Die Anlage arbeitet mit einer maximalen Leistung von 18.000 Zyklen/Stunde pro Fadenhefteinheit und lässt sich mit maximal drei Fadenheftmaschinen bestücken. Bei Conzella kommen insgesamt zwei Fadenheftmaschinen des Typs Aster Pro zum Einsatz.

Conzella ist spezialisiert auf die Verarbeitung von Büchern in allen Ausstattungsvarianten vom einfachen Kinderbuch bis zum anspruchsvollen Prachtband. Auch Broschüren, Geschäftsberichte und Modekataloge gehören zum Produktionsspektrum. Das Unternehmen beschäftigt 180 Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren: