Rho-1300-Serie und Rhotex HS sollen mit deutlich erhöhter Produktionsgeschwindigkeit punkten

Durst kündigt neue UV-Flachbettdrucker und Textildrucker an

Durst hat neben einer neuen UV-Flachbettdrucker-Serie auch einen neuen Textildrucker angekündigt, den Rhotex HS (im Bild).

Die neue UV-Flachbettdrucker-Serie Rho 1300 ist laut Hersteller für eine vollautomatische Produktion ausgelegt, aber auch für Kleinauflagen geeignet. Während das Modell Rho 1330 bis zu 1250 m²/h druckt, erreicht der Rho 1312 bis zu 620 m²/h. Darüber hinaus bieten beide, so Durst, eine verbesserte Bildqualität und eine höhere Zuverlässigkeit beim Druckvorgang sowie eine erweiterte Medienflexibilität bei schwierigen und wärmeempfindlichen Materialien an.

Die Rho-1300-Serie verfügt über einen weiterentwickelten Medientransport mit größerer Vakuumleistung und verbesserter Medienregistration. Dadurch soll eine höhere Zuverlässigkeit beim Druckvorgang erzielt und die Leistungsfähigkeit bei schwierigen Medien in gewellter Form erhöht werden. Während des Drucks wird der Farbfilm durch den Einsatz von schwachen UV-Lampen zwischengetrocknet und das Druckbild so fixiert. Eine vollständige Aushärtung erfolgt außerhalb der Maschine mit einem externen UV-Trockner. Durch die so erzielte geringere Ausdehnung der Medien während des Druckvorgangs lassen sich auch wärmeempfindliche Medien bedrucken. Der Trockner kann auf dem kontinuierlichen Drucktisch montiert werden, so Durst.

Anzeige

Ein breiteres Transportband, auf dem die Medien während des Druckvorgangs nur minimal bewegt werden, ermöglicht den neuen Druckmodus “Gradual Flow Printing”. Medien mit bis zu einer Größe von 125 x 250 cm können auf das Band geladen und vom externen Vakuumsauger zugeführt werden. Anschließend wird das Druckbild schrittweise aufgebaut, um weichere Farbverläufe über große Flächen und Hochglanzveredelungen auch beibesonder hohen Geschwindigkeiten zu ermöglichen.

Neuer Textildrucker Rhotex HS

Der Rhotex HS vereint nach Aussage des Herstellers den digitalen Soft-Signage-Druck mit der Produktivität des industriellen Textildrucks. Mit einer Geschwindigkeit von 300 m²/h ist er mehr als doppelt so schnell wie der bestehende Rhotex 322. Die durchschnittliche Produktion des neuen Textildruckers liegt bei 500.000 m² pro Jahr. Der Rhotex HS ist mit den Durst-QuadroZ-Druckköpfen mit 49.000 Düsen ausgestattet und druckt mit einer Auflösung von bis zu 1200 dpi und Tropfengrößen von 7, 14 oder 21 pl. Mit acht Farben sowie Graustufen- und Primärdruck-Optionen soll der Rhotex HS eine sehr feine Druckqualität bieten. Die verwendeten wasserbasierten Dispersionstinten sind laut Durst geruchlos, VOC-frei und recyclebar. Darüber hinaus entsprechen sie der Stufe 5-6 auf der Blauwollskala und sind somit für Außenanwendungen von bis zu zwei Jahren geeignet.

Der Rhotex HS verfügt über eine maximale Druckbreite von 330 cm bei beliebiger Länge. So kann er für die Produktion von Bannern, Postern, POP/POS-Displays, Innenraum-Wandgrafiken, Messe-Displays, Sonnenschirmen, Fahnen, Kulissen und Außenwerbungen eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren: