Bogenoffset-Druckmaschine mit LE-UV-Trocknungstechnologie ausgestattet

Heidelberg: Görres-Druckerei investiert in Speedmaster XL 106-Achtfarben mit Wendung

Begutachten mit der LE-UV-Technologie produzierte Druckbogen aus der neuen Speedmaster XL 106-Achtfarben (v.l.): Marc Spitzlei, Görres-Druckerei; Michael Neugart, Leiter Heidelberg Vertrieb Deutschland; Arnd Spitzlei, Görres-Druckerei; Alexander Schuster, Leiter Heidelberg Niederlassung Neuss und Angela Nachtsheim, Görres-Druckerei.

„Der sofort trockene Bogen kann unmittelbar weiterverarbeitet werden, es ist kaum mehr Puder erforderlich und gedruckt werden kann nun sowohl auf Papier, Karton als auch auf Folien und PVC“, berichtet Marc Spitzlei, Geschäftsführender Gesellschafter der Görres-Druckerei. Wie auch schon von anderen Druckern mit der Niedrig-Energie-UV-Variante berichtet wurde, habe Görres besonders im Bereich der Naturpapiere, die durch ihre Haptik interessant sind, mit dieser Technologie geeignete Produktionsbedingungen, wie Arnd Spitzlei, ebenfalls Geschäftsführender Gesellschafter, ergänzt.

Die Görres-Druckerei feierte im vergangenen Jahr ihr 120jähriges Bestehen und produziert heute mit insgesamt 107 Mitarbeitern Werbe- und Verpackungsmaterialien für Kunden aus Industrie, Agenturen und Genossenschaften. Die vollstufige Druckerei arbeitet mit zwei weiteren Druckmaschinen im Format 70 x 100 von Heidelberg – einer Speedmaster SX 102-Achtfarben und einer Speedmaster XL 105-Fünffarben mit Lackierwerk.

Anzeige

Um für alle Kundenanforderungen gewappnet zu sein, bietet die Görres-Druckerei sowohl Offset- als auch Digitaldruck an. Auf zwei Digitaldrucksystemen der Linoprint-Reihe werden vorwiegend Kleinauflagen wie Visitenkarten, Flyer oder Vorabexemplare von Broschüren erstellt, so dass sich beide Druckverfahren ergänzen. Und beide Drucktechnologien werden dabei durch einen Workflow gesteuert.

Das könnte Sie auch interessieren: