„Circle“ als Alternative zu Frischfaserpapieren

Igepa Group mit neuer Recycling-Serie

Mit der Recycling-Serie „Circle“ will die die Papiergroßhandelsgruppe Igepa eine Alternative zu Frischfaserpapieren bieten und 100-prozentiges Altpapier von seiner schönsten Seite zeigen. Die Serie besitzt einen hohen Weißgrad und wird in sechs Qualitäten und zwei Färbungen angeboten. Die Grammaturen reichen je nach Qualität von 70 bis zu 350 g/m². Sowohl „Circlesilk Premium White“ mit seiner matt gestrichenen Oberfläche als auch das glänzend gestrichene „Circlegloss Premium White“ sind laut Igepa besonders geeignet für gute Druckergebnisse einsetzbar für Magazine, Kunstbände, Broschüren und Kataloge. Das ungestrichene Offset-Papier „Circleoffset Premium White“ ist durch sein breites Grammaturspektrum vielfältig anwendbar. So zum Beispiel für Geschäftsberichte, Einladungen, Schulbücher und Pressemappen. Für den Digital- und Laserdruck wurde „Circlepreprint Premium White“ entwickelt. Das ungestrichene Papier soll sich besonders für die Geschäftsausstattung und Mailings eignen.Durch seine Opazität „Circlematt White“ laut Igepa auch bei niedrigen Grammaturen ideal für Zeitschriften, Sach- und Fachbücher, Flyer sowie Umweltbroschüren. „Circleoffset White“ biete durch seine matte Oberflächenleimung ein großes Volumen und sei dadurch für hochwertige Mailings, Kataloge, Magazine, Broschüren, Flyer und Umweltberichte konzipiert.

Das könnte Sie auch interessieren: