Investition in neuen Primera MC von Müller Martini

Onlineprinters erweitern Sammelheftkapazitäten

Werksleiter Armin Wondrak (rechts) und Frank Skorna (Gebietsverkaufsleiter Müller Martini Deutschland) vor dem neuen Primera MC bei Onlineprinters.

Mit der Investition in einen neuen Primera MC will das Unternehmen nach eigenen Angaben seine Kapazitäten im Bereich Sammelheftung ausbauen und gleichzeitig ein sicheres Backup für die beiden bisherigen Sammelhefter zur Verfügung haben. Bisher produzierten die Onlineprinters mit einem Bravo von Müller Martini sowie einem Modell von Heidelberg.

Im Sortiment von Onlineprinters befinden sich über 1500 Produkte – vom Flyer über Broschüren bis hin zur großformatigen Messewand. Die Druckrei produziert vorwiegend im Business-to-Business-Bereich. Den Primera betrachtet Werksleiter Armin Wondrak auch unter dem Gesichtspunkt der Zeitersparnis: Immer mehr Produkte, gerade zum Beispiel Broschüren, müssten on demand und in kurzer Zeit bereit gestellt werden. Dank der kurzen Umrüst- und Durchlaufzeiten des Primera produziere man nun schneller.

Das könnte Sie auch interessieren: