10 Tipps, wie Kreativität heute gelebt werden sollte

Was macht Jung-Publisher in der Druckvorstufe erfolgreich?

Druckvorstufe
(Bild: Shutterstock.com)

Wie sehen Auszubildende im Bereich Mediengestaltung/Informatik ihr Aufgabengebiet im Publishing? Was beziehungsweise welches Umfeld benötigen sie, um in der Druckvorstufe möglichst kreativ und erfolgreich zu sein? In seinem Blog lässt der Schweizer „Publishing Geek“ Haeme Ulrich auch den Nachwuchs und vor allem Praktiker zu Wort kommen.

 

Anzeige

 

Interessant zu lesen sind die zehn Tipps von Joël Super, auszubildender Mediamatiker (berufliche Grundbildung im Bereich der Informationstechnik in der Schweiz), wie sich Publisher im heutigen umkämpften Medienbereich aus der großen Masse hervorheben können.

 

Druckvorstufe: die kreative Basis von heute

Der angehende Mediamatiker Joël Super ist Hobbyfotograf und interessiert sich zudem sehr für Flugtechnik. In seinem Beitrag auf Haeme Ulrichs Publishing-Blog beschreibt der ambitionierte Medienspezialist, was junge Kreative aus seiner Sicht am besten tun sollten, um sich erfolgreich im Publishing zu etablieren. Seine „10 Dinge, die kreative Publisher von der Masse trennen“ zeigen auf, dass Kreativität in der Druckvorstufe nicht nur technisches Können (Database Publishing, Typografie etc.) von Medientechnologen als Basis verlangt, sondern vor allem auch Emotionalität, Fingerspitzengefühl, Kraft, Neugierde – und ein entspanntes Zeitgefühl. [915]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: