Neubau in München-Parsdorf

Aumüller Druck beteiligt sich an Peschke Druck

Neue Partnerschaft: Aumüller Druck und G. Peschke Druckerei treten als "Print Allianz" auf.

Im Zuge der neuen Kooperation wird Aumüller eine Minderheitsbeteiligung an Peschke erwerben. Mit wieviel Prozent Aumüller bei Peschke einsteigt, ist noch nicht bekannt.

Peschke Druck ist die größte Bogenoffsetdruckerei Münchens. Nicht umsonst betont Christian Aumüller: „Uns ist es wichtig, einen Fuß auf dem Münchner Markt zu haben.“ Zugleich erweitert Aumüller dadurch sein Portfolio um Bereiche, in denen Peschke besonders stark ist – vor allem im Digitaldruck und Siebdruck. Zweifelsohne wird die Kooperation den bayerischen Druckmarkt verändern. Beide Druckhäuser sind ähnlich groß (Aumüller: 130 Mitarbeiter, Peschke: 120 Mitarbeiter) und verfügen nun zusammen über 73 Druckwerke. Auch technisch und qualitativ bewegen sich die beiden Partner auf Augenhöhe: die Druckereien Peschke und Aumüller konnten sich in den vergangenen Jahren immer wieder in die Siegerlisten des PrintStars-Wettbewerbs eintragen.

Anzeige

Eine neue Dimension erhält die „Print Allianz“ noch durch den Neubau von Peschke Druck. Im Herbst 2014 wird das Unternehmen am neuen Standort in München-Parsdorf auf einer Produktionsfläche von über 8.000 qm starten. Auf der grünen Wiese entsteht dort eine Druckerei mit modernsten Workflows.

Das könnte Sie auch interessieren: