Spezialist für Leimauftrags-, Qualitätssicherungs- und Kamera-Kontrollsysteme legt Grundstein für neuen Unternehmenssitz in Krefeld-Uerdingen

Baumer HHS: Dynamische Entwicklung erfordert Neubau

Symbolische Grundsteinlegung für den neuen Unternehmenssitz von Baumer HHS an der Adolf-Dembach-Straße – nur wenige hundert Meter entfernt von der derzeitigen Zentrale. In Anwesenheit von Eckart Preen, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld, und anderer Gäste versenkte Baumer-HHS-Geschäftsführer Detlef Engling im Fundament des neuen Gebäudes an der Adolf-Dembach-Straße symbolisch einen Edelstahlzylinder gefüllt mit Talismännern. Von links: Betriebsleiter Rainer Gillessen, Birgit Banze, Leiterin Buchhaltung, Thomas Walther, Head of Engineering & Technology (alle drei Baumer HHS), Detlef Engling (Geschäftsführer Baumer HHS), Eckart Preen (Geschäftsführer Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld), Brigitte Berning, Leiterin Personal bei Baumer HHS.

Laut Baumer-HHS-Geschäftsführer Detlef Engling habe sich das Unternehmen seit der Gründung im Jahre 1986 in aller Welt sehr dynamisch entwickelt. „Um das weitere Wachstum unseres Unternehmens bestmöglich zu unterstützen, haben wir unser neues Gebäude auf maximale Produktivität ausgelegt und gleichzeitig den Nutzen für unsere Kunden erhöht“, erklärte Engling wörtlich. Das gelte insbesondere für das neue HHS Solution-Center, das Kunden erheblich mehr Raum für Tests neuartiger Entwicklungen und Anwendungen bietet.

Für Eckart Preen, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld, ist Krefeld-Uerdingen „nicht zuletzt auch aus logistischer Sicht ein attraktiver Standort mit idealen Verkehrsanbindungen, der zudem für Mitarbeiter in unmittelbarer Umgebung hohen Freizeitwert bietet.“

Anzeige

In den neuen Geschäftsräumen auf dem 10.900 m2 großen Grundstück verfügt Baumer HHS künftig über 2.600 m2 Lager- und Produktionsfläche, 1.700 m2 Bürofläche für die Verwaltung und einen 300 m2 großen Showroom für Präsentationen der Lösungen des Unternehmens. Die Bauzeit wird etwa neun Monate betragen. Die Einweihung ist für Ende Januar 2014 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren: