Die besten Druck- und Medientechniker sowie die besten Papiertechniker sind zusätzlich ausgezeichnet worden

Berufliches Schulzentrum Alois Senefelder in München verabschiedet Techniker-Absolventen

Die Abschlussklasse Drucktechnik 2017 der Fachschule für Drucktechnik und Papierverarbeitung in München. Ganz links: Schulleiter Oberstudiendirektor Peter Schertler, ganz rechts: Klassenleiter Thomas Haslbeck.

Der Schulleiter des Beruflichen Schulzentrums Alois Senefelder, Oberstudiendirektor Peter Schertler, würdigte in seiner Ansprache die Leistung der Absolventen, die vor zwei Jahren ihr sicheres Umfeld aufgegeben haben, um etwas Neues zu wagen. Für Ihre berufliche Zukunft, in der sie ihre in der Technikerausbildung erworbenen Fähigkeiten unter Beweis stellen können, wünschte der Schulleiter viel Glück und Erfolg.

Mit ihrer Ausbildung an der Fachschule für Drucktechnik und Papierverarbeitung in München haben die Studierenden außerdem die Ausbilderberechtigung nach AEVO (Ausbilder-Eignungs-Verordnung) erworben, sieben Absolventen haben durch eine Zusatzprüfung die Fachhochschulreife erreicht.

Anzeige

Die beste Druck- und Medientechnikerin des Jahrgangs, Julia Saatberger und der beste Druck- und Medientechniker Sebastian Kocur haben darüber hinaus den Preis der Ludwig-Gundlfinger-Stiftung von Thomas Hosemann, Verband Druck und Medien Bayern, erhalten. Stefan Rössing, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands Papier- und Kunststoffverarbeitung e.V. überreichte den zwei besten Absolventen der Papiertechniker, Madlen Rollinger und Mark Wester Geldpreise für hervorragende Leistungen.

Auch die Absolventen der Technikerschule bedankten sich bei den Lehrkräften und der Schulleitung.

Das könnte Sie auch interessieren: