160 Mitarbeiter sollen in Gronau Tiefdruckzylinder fertigen

Bolz/GSB übernimmt Reize und legt Produktion zusammen

Die Pforzheimer Reize GmbH & Co., Hersteller von Tiefdruckzylindern für den Illustrations-Tiefdruckbereich, wurde zum 1. Dezember 2006 in die Bolz GmbH/GSB GmbH (Gronau) integriert. Dies teilten die beteiligten Unternehmen mit.Bolz/GSB ist als Hersteller von Tiefdruckzylindern für den Verpackungs-, Dekor-, Illustrations, Tapeten-, Textildruck sowie von technischen Walzen für verschiedene Industriebereiche bekannt. Geschäftsführer Wilhelm Bolz (Bolz/GSB) sieht in der Übernahme »einen entscheidenden Schritt zur Optimierung unseres Führungsanspruchs auf dem Sektor der technischen Walzen und Druckwalzen weltweit«. Man könne den Kunden künftig »fast jeden Wunsch – und sei er noch so speziell – erfüllen«. Bolz bezeichnet die Firma Reize als »den Wunschpartner für unsere Ziele«. Größe werde künftig auch Stärke bedeuten.Ähnlich euphorisch sieht auch der nun für den Vertrieb von Tiefdruckzylindern für den Illustrationsdruck zuständige Dipl.-Ing. Stefan Reize den Zusammenschluss: »Durch die Integration meines Unternehmens in die Bolz GmbH und die GSB GmbH werden unsere Kunden durch die Erweiterung des Programms in größere Abmessungen sowie durch optimierte Abläufe in Produktion und Service profitieren.« Ein weiteres Ziel sei die Erreichung der Technologieführerschaft für diese Branche. Forschung, Entwicklung und Innovationen sollen verstärkt werden. Die Produktionskapazitäten aller drei Unternehmen sollen am Standort Gronau zusammengelegt werden. Dort können nun auch Walzen bis 6000 mm Gesamtlänge und einem Durchmesser von 1200 mm hergestellt werden werden. Die künftig über 160 Mitarbeiter am Standort Gronau werden jährlich über 45 000 Walzen produzieren, verkupfern (bis 4 500 mm Bahnbreite und 2000 mm Umfang) beziehungsweise verchromen.

Bolz GmbH/GSB GmbH http://www.gsb-gronau.de

Das könnte Sie auch interessieren: