Erwerber geht davon aus, dass Laserline erst ab 2019 Gewinn abwerfen wird

Cewe übernimmt Berliner Druckerei Laserline

Die Firmenzentrale von Laserline ist seit zehn Jahren das bauliche Wahrzeichen der Berliner Druckerei (Foto: Isbrecht, Laserline)

“Für Familienunternehmer wie uns ist es wichtig, das eigene Lebenswerk in guten Händen zu wissen. Das ist gelungen! Cewe und Saxoprint werden mit ihrer hohen Produktionskompetenz kombiniert mit der Flexibilität von Laserline eine noch stärkere Unternehmens-Familie bilden”, so Tomislav Bucec, geschäftsführender Gesellschafter von Laserline.

Der Erwerber erwartet von der Übernahme “Größenvorteile” – bessere Einkaufsbedingungen und effizientere Produktion. Laserline verfüge “über einen ausgezeichneten Kundenbestand, ein umfangreiches Produktprogramm, eine technisch hochwertige Ausstattung und sehr gute Mitarbeiter”, lässt sich Carsten Heitkamp, unter anderem für Saxoprint zuständiges Vorstandsmitglied der CEWE Stiftung & Co. KGaA zitieren. Die damals noch vor allem als “Fotodienstleister” am Markt bekannte Cewe hatte Anfang 2012 sämtliche Geschäftsanteile an der Saxoprint GmbH Dresden übernommen und war damit in den kommerziellen Sammelform-Offsetdruck eingestiegen.

Anzeige

Der Laserline-Standort in Berlin soll “in der Wachstumsstrategie der Gruppe eine wichtige Rolle spielen”, heißt es weiter. Der voraussichtliche Vollzug der Transaktion wird erst 2018 stattfinden.

Über Laserline

Das Berliner Druckzentrum Laserline feiert 2017 sein 20-jähriges Bestehen. Das 1997 von Tomislav Bucec als Digital- und Offsetdruckerei gegründete Unternehmen bietet neben Offsetdruck, Digitaldruck und digitalem Großformatdruck auch Werbetechnikproduktion und Weiterverarbeitung. Die “mit über 100.000 Kunden größte mittelständische Druckerei in Berlin und Brandenburg” (Eigenwerbung) gehört zu den Online-Pionieren der Branche. Laserline wurde 2012 als weltweit erste Druckerei nach dem Prozess Standard Offsetdruck auch im Prozess Standard Digitaldruck zertifiziert. Für die Übernahme sozialer Verantwortung wurde Laserline 2011 mit dem Sonderpreis der Franz-von-Mendelssohn-Medaille ausgezeichnet.

Seit März 2014 ist Laserline eine der ersten Druckereien weltweit, die komplett ­ zusammen mit Climate Partner – alle CO2-Emissionen des Vorjahres erfasst und in Klimaschutzprojekten ausgleicht. Bis Ende 2016 konnte Laserline so nach eigenen Angaben insgesamt 22.381 Tonnen des Treibhausgases kompensieren.

Von Redaktion eingefügte Links:

Das könnte Sie auch interessieren: