Xeikon ist künftig für den Vertrieb und den Support für die digitale Etikettendruckmaschine zuständig

EFI und Xeikon schließen strategische Partnerschaft über die EFI-Jetrion-Reihe

EFI und Xeikon haben eine strategische Partnerschaft über die digitale UV-Inkjet-Etikettendruckmaschine geschlossen.

Wie Guy Gecht, CEO von EFI, erklärt, gehöre die EFI Jetrion zu den weltweit am meisten installierten UV-Inkjet-Etikettendruckmaschinen. Die Jetrion-Technologie kombiniert den hochauflösenden LED-UV-Inkjet mit einer deckenden Weiß-Tinte und einer integrierten Lösung, die neben dem Druck auch das Lackieren, Schneiden und Schlitzen in einem Durchgang anbietet. “Während wir unser Portfolio an industriellen Inkjet-Produkten erweitern, haben unsere Go-to-Market-Investments und Ressourcen Priorität”, so Gecht. Daher sei die Wahl von Xeikon, um den Verkauf und den Service für die Jetrion-Reihe fortzusetzen, klar gewesen. EFI will eng mit Xeikon zusammen arbeiten, um bisherige und Kunden weiterhin mit Tinte zu versorgen. Zudem werde man nach Möglichkeiten Ausschau halten, die Partnerschaft zu erweitern, zum Beispiel mit Blick auf die Produktivitäts-Software und künftige Innovationen.

Xeikon selbst hat, wie Benoit Chatelard, President und CEO der Digital Solutionsder Flint Group, erklärt, eine weltweit installierte Basis von mehr als 500 digitalen Etiketten-Druckmaschinen und daher bereits einen Namen als Lieferant im Selbstklebe-Etiketten-Markt. Das Angebot des Herstellers für diese Branche umfasst neben Druckmaschinen auch Workflow-Lösungen, Veredelungsmodule und Weiterverarbeitungs-Einheiten. Zudem besitzt der Hersteller ein entsprechendes Netzwerk in dem Markt.

Das könnte Sie auch interessieren: