Gedruckte Werbung wirkt stärker als Onlinewerbung

Ergebnisse der Trendumfrage „Ihre Vision von der Zukunft der Druckindustrie?“ (Folge 23)

Deutscher Drucker hat über 30 Branchenexperten befragt, wie sie die Zukunft der Druckindustrie beurteilen. Konkret sollten dabei folgende Fragen beantwortet werden: Welche Rolle wird der Druck in der Gesamtkommunikation spielen? Wie wird sich die Printproduktion verändern? In welche Richtung entwickeln sich Druckdienstleister? In einer Serie lesen Sie die Antworten. Heute: Dr. Thomas Perković (ContiTech).

Anzeige

Weniger Einfaches, mehr Hochwertiges. Weniger Zeitungsdruck, mehr anspruchsvoller Verpackungsdruck. Mit diesen Trends lässt sich der deutsche Druckmarkt am besten beschreiben. Gedruckte Werbung wirkt stärker und nachhaltiger als Onlinewerbung. Wer Seiten umblättert, statt sie weiterzuwischen, behält mehr der gelesenen Informationen, haben Forscher herausgefunden. Das spricht für Print. Bei Verpackungen legen Markenunternehmen mehr Wert auf Highend-Finishing-Effekte und arbeiten an Konzepten, damit Verpackungen durch gedruckte Elektronik dem Betrachter zusätzliche Informationen auf das Smartphone senden. Neue Trocknungstechnologien für UV-Farben (H-UV, LED-UV LE-UV) sorgen für Energie- und Materialeinsparungen, automatische Gummituchwechsler sind ein Schritt zur weiteren Automatisation. Darauf stellen wir uns als Drucktuchhersteller mit unseren Produkten ein. Zusätzliche Umsatzchancen haben Unternehmen, die sich zu Full-Service-Druckdienstleistern weiterentwickeln und ihren Kunden Beratung und Konzepte anbieten.

Die gesamten Antworten aller Experten finden Sie in Deutscher Drucker (1/2018).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: