Bertelsmann-Großdruckerei im thüringischen Pößneck will in nächster Zeit 10 Mio Euro einsparen

GGP Media GmbH: Stellenabbau geplant?

GGP Media GmbH: Luftbild des Werkes im thüringischen Pößneck.

Die Pößnecker Druckerei ist vor allem durch die Produktion von Millionen-Auflagen der „Harry Potter“-Bestseller und Veröffentlichungen des Vatikans bekannt geworden. In dem Betrieb sind bis zu 1.000 Menschen beschäftigt. GGP Media GmbH gehört zu den zehn größten Arbeitgebern in Thüringen.

In welchem Umfang das Personal betroffen sei, werde sich in den kommenden Monaten zeigen, wie Gernot Wolf, Pressesprecher von Arvato, zitiert wird. Bis Oktober soll die Geschäftsführung mit dem Betriebsrat über die Einsparungen „in allen Bereichen“ und auch über Abfindungen verhandeln, heißt es beim MDR weiter. Gleichzeitig wolle das Unternehmen neue Großkunden in Europa gewinnen und auch in den Maschinenpark investieren: So sollen künftig auch kleinere Auflagen in einer Höhe zwischen 500 bis 3000 Exemplaren schnell gedruckt werden können.

Anzeige

Zur Begründung für den Schritt gab Wolf laut MDR an, das Unternehmen müsse auf die Veränderungen in der Druckbranche reagieren. Als Stichworte nannte Wolf die wachsende Bedeutung von E-Books (GGP hat übrigens ein eigenes Geschäftsfeld namens „E-Book Services“) und den Wegfall einiger Großkunden, wie beispielsweise den Weltbild-Verlag.

Das könnte Sie auch interessieren: