Nur Teile des Produktprogramms werden fortgeführt

Hohner kauft Ernst-Nagel-Broschürenfertigung

Die Hohner Maschinenbau übernimmt die Broschürenfertigung der insolventen Ernst Nagel GmbH.

Die Akquisition des Bereichs Broschürenfertigung von der Ernst Nagel GmbH bedeutet für Hohner nach eigenen Angaben einen wichtigen strategischen Schritt für die Zukunft. Nagel sei seit 1920 im Maschinenbau für die Druckweiterverarbeitung tätig gewesen und verfüge mit seinem Sortiment unter dem Namen “Foldnak” für den klassischen grafischen sowie den digitalen Markt über einen beachtlichen internationalen Marktanteil. Das somit erworbene Produktsortiment werde die bestehende Hohnen-Produktpalette komplementär ergänzen und Zugang zu einer zusätzlichen, neuen Zielgruppe verschaffen. In erster Linie gehe es hier um Betriebe in der stetig wachsenden Digitalverarbeitung, aber auch um einen Kundenkreis, dessen Tagesgeschäft von Anforderungen mit kleinen Auflagen und hoher Flexibilität bestimmt wird.

Wie Hohner in einer Pressemeldung mitteilt, soll jedoch nicht das komplette Programm der Nagel-Broschürenfertigung fortgesetzet werden, sondern im Hinblick auf die gewünschte Markt-Penetration und mit Rücksicht auf bestehende Geschäftsbeziehungen leicht reduziert und anpasst werden. Die Fertigung und Montage soll in den kommenden Wochen bereits am Standort Tuttlingen, dem Hauptsitz der Hohner Maschinenbau GmbH mit ihren 110 Mitarbeitern integriert werden Eine erste Präsentation der neuen Hohner-Foldnak-Maschinen wird auf der Ipex 2014 vom 24.-29. März in London stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren: