Letzter Erscheinugstermin 30. Juni

Honnefer Volkszeitung: Kleinste Zeitung mit Vollredaktion gibt auf Vollredaktion gibt auf

Nach 121 Jahren kommt das Aus für Deutschlands kleinste redaktionell selbständige Tageszeitung, die Honnefer Volkszeitung. Am 30. Juni soll das Blatt zum letzten Mal erscheinen. Trotz gerade mal 6 500 Abonnenten wird der Inhalt der HVZ von ihren vier Redakteuren komplett selbst bearbeitet – von der großen Politik bis zum Polizeibericht, auf täglich sechs bis zwanzig Seiten. Andere deutsche Lokalzeitungen dieser Größe kaufen ihren überregionalen »Mantel« gewöhnlich zu. Im 24 000 Einwohner zählenden Bad Honnef hat die Volkszeitung immerhin eine Haushaltsabdeckung von 86 Prozent.Letztendlich soll es der Umzug der Bundesbehörden nach Berlin gewesen sein, der sich für das zur HVZ gehörende Druckhaus laut Verlagsgeschäftsführerin Katja Terheyden »nachteilig ausgewirkt hat«. Dieser Umsatzverlust und der »dramatische Rückgang des Werbeaufkommens der letzten Monate« bedeuten nun den Verlust von 30 Arbeitsplätzen in Redaktion, Verlag und Druckerei.Zwar redaktionell völlig selbständig soll die HVZ samt Druckhaus laut einem Bericht der Tageszeitung »Die Welt« schon seit 1989 im Besitz des Bonner Generalanzeigers gewesen sein.

Honnefer Volkszeitung http://www.hvz.de

Das könnte Sie auch interessieren: