Partner wollen Unternehmen der Druckindustrie bei PSO-Zertifizierung unterstützen

Igepa Group und Verbände Druck und Medien beschließen Zusammenarbeit

Dr. Jörg Sensburg, Geschäftsführer Igepa Group (l.), und Jens Meyer, Geschäftsführer Print-Xmedia Süd GmbH, beschließen die PSO‐Zusammenarbeit.

Aus diesem Grund hat die Fachgroßhandelsgruppe Igepa hat mit dem Beraternetzwerk der Druck‐ und Medienverbände eine Kooperation vereinbart. Deren Ziel ist die gemeinsame Unterstützung von Druckunternehmen bei Einführung und Zertifizierung des PSO nach BVDM/Fogra (ISO 12647‐2:2013). Igepa‐Kunden sollen somit, laut einer Pressemitteilung der Partner, bei technischen Beratungen vom Know‐how aus über 1.000 PSO‐Zertifizierungen des Beraternetzwerks der Druck‐ und Medienverbände profitieren können.

„Die Ansprüche der Kunden steigen, der Wettbewerb wird härter. Umso wichtiger ist es, sich von der Masse abzuheben und sich als professioneller Druckpartner zu positionieren. Im Unternehmen nichts dem Zufall zu überlassen und Ansprüche auf höchstem Niveau umzusetzen: dafür steht der PSO nach BVDM/Fogra“, so Dr. Jörg Sensburg, Geschäftsführer der Igepa Group.

Anzeige

„Der Prozessstandard Offsetdruck steht nachweislich für Prozesseffizienz und Profitabiliät. Er ist ein anerkanntes Qualitätsversprechen gegenüber dem Kunden, das der Druckerei hilft. sich im Wettbewerb als Premiumanbieter zu differenzieren. Wir freuen uns, dass sich die Igepa Group entschieden hat, ihren Kunden das PSO‐Zertifikat … anzubieten“, so Jens Meyer, Geschäftsführer Print-Xmedia Süd.

Von Redaktion eingefügte Links:

Das könnte Sie auch interessieren: