Systemspezialist arbeitet bei Alu-Sleeves mit Inseco zusammen

Kocher+Beck: Weltweite Kooperation im Sleeve-Segment

Das Bild zeigt Christian Schnieders, Inseco GmbH & Co. KG (l.), und Lars Beck, Kocher+Beck GmbH + Co. KG.

Die Firma Kocher+Beck ist Systemlieferant für hochwertige Magnetstanztechnik (Stanzbleche und Magnetzylinder), Non-Stop-Rollenwechsler, Siebdrucktechnologie und Sondermaschinenbau für den Bereich Converting. Kunden kommen u.a. aus dem Etiketten-, Briefumschlag- und Offset-Bereich. Im Hinblick auf die vereinbarte Kooperation führt Lars Beck (Geschäftsführer Kocher+Beck) aus, dass Inseco aufgrund der „vielschichtigen OEM-Geschäftsbeziehungen, der globalen Marktnähe und der Qualitätsansprüche als Lieferant hochwertiger Sleeves“ das Produktportfolio von Kocher+Beck sinnvoll ergänze.

Mit 540 Mitarbeitern an weltweit fünf Standorten und mit rund 30 Auslandsvertretungen ist die Kocher+Beck Gruppe in über 80 Ländern präsent.

Anzeige

Inseco bündelt Know-how in der Herstellung von Walzen für nahezu jeden Industriebereich. Im münsterländischen Ahaus werden auf einer Fläche von 5.500 qm neben Walzen auch Zylinder für die Druckindustrie, sowie Präzisionszylinder für den Bereich Converting bis zu einem Durchmesser von 1.200 mm und einer Gesamtlänge von 6.000 mm entwickelt und gefertigt. Dabei ist Inseco nach eigenen Angaben der einzige Hersteller von Sleeve-Zylindern, der von der GFK-Innenhülse bis zum Aluminiumkörper, bei sehr kurzen Lieferzeiten, 100%-Fertigungstiefe vorweisen kann.

Christian Schnieders ist Mitglied der Geschäftsleitungs der Inseco Sleeve Division. Er und sein Team können auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Sleeveproduktion, -konstruktion und -entwicklung zurückgreifen. Von Beginn an waren sie bei der Entwicklung und Konstruktion der Offset-VSOP-Gummituch- und -Platten-Sleeveherstellung dabei.

Als Ziele der Kooperation werden vor allem die Bündelung der Produktkompetenz und die Erzielung konstant hoher Druckergebnisse auf internationaler Ebene genannt, wie von Seiten Kocher+Beck sowie Inseco verlautet. Kocher+Beck wird nach eigenen Angaben exklusiv mit allen Druckmaschinenherstellern zusammenarbeiten. Endkunden werden direkt über Kocher+Beck oder den Hersteller Inseco bedient.

Das könnte Sie auch interessieren: