Hersteller will verschiedene Tools anbieten, die dabei helfen sollen, neue Märkte zu erschließen

Konica Minolta richtet neuen Geschäftsbereich Professional Print Division ein

Konica Minolta hat einen neuen Geschäftsbereich eingerichtet. Die Professional Print Division wird von Charles Lissenburg als General Manager geleitet.

Die Einrichtung dieses neuen Geschäftsbereichs spiegelt nach Aussage von Konica Minolta die wachsende Bedeutung des Industrie- und Akzidenzdrucks für den Hersteller wider. Das zeige sich unter anderem auch durch den Einstieg von Konica Minolta in Marketing-, Software- und Crossmedia-Services, die Druckdienstleistern ebenfalls dabei helfen sollen, neue Geschäfte zu entwickeln.

Charles Lissenburg war vor seinem Start bei Konica Minolta drei Jahre lang als Senior Vice President of Worldwide Sales, Imaging bei Nuance Communications tätig. Davor arbeitete er 14 Jahre lang bei EFI und war zuletzt als Vice President, Worldwide OEM Sales, für den weltweiten OEM-Vertrieb verantwortlich. Mit der Einführung seiner UV-Inkjet-Bogendruckmaschine Accurio-Jet KM-1 und seiner On-Demand-Etikettendruckmaschine Bizhub Press C71cf sowie anderen Entwicklungen im Verpackungs- und professionellen Druckbereich hat Konica Minolta in den letzten Jahren bereits erste Schritte im Industriedruck getan.

Das könnte Sie auch interessieren: