Roadshow rund um die LED-UV-Technologie im März an sieben Orten in Deutschland

LED-UV kommt auch zu Ihnen

Eine Roadshow rund um die LED-UV-Technologie tourt im März zu sieben Orten in ganz Deutschland.

Es ist Fakt – die LED-UV-Technologie wird in immer mehr Druckereien in Deutschland eingesetzt. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand und sind wiederholt auf print.de und in Deutscher Drucker thematisiert worden. Zu den wesentlichen Kerneigenschaften von UV-LEDs gehören effiziente Trocknung, kurze Trocknungszeiten und brillante Druckergebnisse.

Vier Partner informieren aus unterschiedlichen Blickwinkeln über die Einführung von LED-UV. Von Fragen zur Anpassung des Produktionsprozesses über den richtigen Umgang bis hin zu den Chancen, die LED-UV bietet, erwartet die Teilnehmer ein interessantes kostenfreies Programm.

Anzeige

Roadshow führt quer durch Deutschland

An insgesamt sieben Terminen findet die LED-UV-Druck-Roadshow im Zeitraum vom 14. bis 28. März statt. Von München bis nach Hamburg, einmal quer durch Deutschland, sind die Referenten der beteiligten Partner unterwegs, um das Wissen aller Interessierten zu vertiefen und offene Fragen zu beantworten. Zusätzlich werden Vertreter der BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse bei jedem Termin als Gastreferenten vor Ort sein.

Die Termine und Orte im einzelnen: 14.3.: 2H, Garching; 15.3.: Geiger, Fellbach (bei Stuttgart); 16.3.: Igepa, Dieburg (bei Darmstadt); 21.3.: Freytag & Petersen, Dortmund; 22.3.: VPH, Hemmingen (bei Hannover); 23.3.: E. Michaelis, Reinbek (bei Hamburg); 28.3.: Igepa, Queis (zwischen Halle/Saale und Leipzig).

Weitere Informationen rund um die Anmeldung, Termine und Teilnahme gibt es online unter www.hubergroup.de/de/led, Kontakt zu den übrigen Partneren der gemeinsamen Initiative: www.bvdm-online.de, www.ist-uv.com, www.igepa.de.

Das könnte Sie auch interessieren: