Start der Liner-Produktion nach Umbau für das 4. Quartal 2017 angestrebt

Leipa erwirbt UPM-Papierfabrik Schwedt

Die Papiermaschine 11 im bisherigen UPM-Werk in Schwedt soll für die Testliner-Produktion umgebaut werden.

Als Bestandteil der Transaktion haben die Vertragsparteien die Auftragsfertigung für Zeitungsdruckpapier für eine Übergangsphase bis längstens Ende 2017 beschlossen. Die Produktionskapazität des Werkes liegt jährlich bei 280.000 to. Zeitungsdruckpapier. Parallel will Leipa die Projektierung des Umbaus der PM 11 vorantreiben. Die geplante Produktionskapazität nach Realisierung des Umbaus der PM 11 soll sich dann auf rund 450.000 Tonnen weiß gedecktem Testliner jährlich belaufen.

Die Leipa Georg Leinfelder GmbH ist Teil der Leipa Group. Derzeit produziert die Firmengruppe an den Standorten Schwedt und Schrobenhausen jährlich ca. 900.000 to. graphische Papiere und Verpackungspapiere. 2014 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 1.450 Mitarbeitern einen Gruppenumsatz von etwa 650 Mio. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren: