Doppeltbreite Drei-Turm-Anlage ersetzt Maschine aus dem Jahr 1999

Main-Echo in Aschaffenburg bestellt KBA Commander CL

Nach der Vertragsunterzeichnung für die neue Rotation (v.l.n.r.): KBA-Vorstand Produkthaus Rollendruckmaschinen Christoph Müller mit den beiden Geschäftsführern der Verlag und Druckerei Main-Echo GmbH & Co. KG Ulrich Eymann und Reinhard Golembiewski sowie (stehend) KBA-Vertriebsdirektor Alexander Huttenlocher und KBA-Vertriebsleiter Günter Noll.

Mit Printprodukten und Online-Lösungen, Briefzustellung, Software-Dienstleistungen und einem Reisebüro ist das mittelständische Familienunternehmen Verlag und Druckerei Main-Echo GmbH & Co. KG mit seinen über 300 Mitarbeitern breit aufgestellt. Neben der Zeitungsdruckerei gehören zum Firmenverbund eine Akzidenz- und eine auf den Formulardruck spezialisierte Druckerei sowie ein Kunstblattverlag. Mit acht Lokalausgaben erscheint die 1945 gegründete Tageszeitung in der Region rund um Aschaffenburg, Miltenberg und im Landkreis Main-Spessart. Das Verbreitungsgebiet reicht bis nach Nordbaden und Südhessen. Einschließlich der Titel Bote vom Untermain, Lohrer Echo und Wertheimer Zeitung hat das Main-Echo werktäglich eine Auflage von über 75.000 Exemplaren.

Daneben gibt das Medienhaus das Verbrauchermagazin Top Shop heraus. Einmal wöchentlich wird das Anzeigenblatt in sechs Unterausgaben an über 230.000 Haushalte im Verbreitungsgebiet verteilt. Zum Verlagsspektrum gehören noch der Kurier am Wochenende für Nichtabonnenten, das monatliche Szeneheft Stadtmagazin, zwei Telefon- und Branchenbücher für die Region und weitere Monatstitel.

Anzeige

Die doppeltbreite Commander CL wird auf das Rheinische Format (Zylinderumfang: 1.020 mm; maximale Papierbahnbreite: 1.400 mm) ausgelegt. Sie kann in Doppelproduktion bis zu 85.000 vierfarbige Zeitungen pro Stunde drucken. Zur Ausstattung gehören: drei KBA Pastomat-Rollenwechsler mit automatischer Papierrollenbeschickung KBA Patras A inkl. Auspackstation; drei Drucktürme mit automatischem Plattenwechsel, Rollertronic-Walzenschlössern, Fanout-Kompensation, automatischen Farbregisterregelungen, Cleantronic-Zylinderwaschanlagen, automatischer Farbwerkreinigung und zentraler Farbversorgung; drei Wendeeinrichtungen (mit Half Cover-Führungen und Spadea-Produktionsmöglichkeiten), ein Falzapparatüberbau mit drei Trichtern, Skip Slitter, Strang- und Lagenhefter und ein Klappenfalzwerk KBA KF5 mit Schnittregister-, Papierbahnkanten- und Mittenregelungen sowie Bahnlaufregeleinrichtungen; zwei KBA Ergotronic-Leitstände sowie KBA Pressnet zur Planung, Voreinstellung und Prozesssteuerung einschließlich eines Proof-Systems.

Die Nachrüstung einer Einrichtung für geleimtes Superpanorama wird optional vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren: