Europäische Marktposition soll ausgebaut werden

Onlineprinters übernimmt britische Onlinedruckerei Solopress

Die Onlineprinters-Gruppe hat den britischen Onlinedruck-Dienstleister Solopress übernommen. Im Bild: Onlineprinters-Geschäftsführer Dr. Michael Fries und die beiden Gründer von Solopress Andy Smith und Aron Priest (v.l.).

Erst Im vergangenen Jahr hatte Bregal Unternehmerkapital die Mehrheitsanteile an der Onlineprinters-Gruppe übernommen. Im November 2016 stieg zudem Project A als Minderheitsgesellschafter ein. Nun wolle man das Unternehmen zusammen mit dem Firmengründer Walter Meyer in die nächste Wachstumsphase führen.

Onlineprinters, eines der ersten Unternehmen im Bereich Onlinedruck hat eigenen Angaben zufolge allein im Jahr 2016 über 2,1 Milliarden Drucksachen produziert. Aktuell beschäftigt das Unternehmen mehr als 650 Mitarbeiter. Was die Übernahme von Solopress betrifft, so werde die Erfahrung der beiden Solopress-Gründer helfen, das Geschäft auszuweiten, so Onlineprinters-CEO Dr. Michael Fries. Das erklärte Ziel sei es, zum Marktführer im Bereich Onlineprinting in Europa zu werden.

Anzeige

Wie es in einer Mitteilung der Onlineprinters-Gruppe heißt, ist das Vereinigte Königreich einer der größten Druckmärkte in Europa, dessen Entwicklung im Bereich Onlinedruck sich noch beschleunigen werde. Solopress hat seinen Sitz in Southend-on-Sea in der Grafschaft Essex.

Das könnte Sie auch interessieren: