Über Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart

Schäfer-Etiketten kauft Geschäftsbereich Etimark der Brady Corporation

Schäfer-Etiketten kauft Geschäftsbereich Etimark der Brady Corporation und übernimmt alle 46 Mitarbeiter am Standort Bad Nauheim/Hessen.

Die Brady Corporation, Hersteller von Komplettlösungen zur Kennzeichnung und zum Schutz von Betriebsstätten, industriellen Gütern, Produkten und Personen, habe sich aufgrund einer allgemeinen Portfoliobereinigung für den Verkauf des Geschäftsbereichs entschieden.

Die Verantwortlichen beauftragten einer Unternehmensmitteilung zufolge das Mannheimer Beratungsunternehmen Allert & Co. GmbH mit der Suche nach einem strategischen Investor. „Die große Herausforderung in diesem Verkaufsprozess war es, dass in kurzer Zeit ein neuer Eigentümer gefunden werden sollte, der die Geschäfte am Standort wie bisher weiter führt“, sagte Arnd Allert, geschäftsführender Gesellschafter von Allert & Co. Ziel von Brady sei es, auch unter neuer Führung mit Etimark Geschäfte abwickeln zu können.

Anzeige

Im fünf Wochen dauernden Investorenprozess setzte sich dann unter mehreren Bewerbern Schäfer-Etiketten aus Wolfschlugen bei Stuttgart durch. „Wir wollen die Basis des Geschäftes von Etimark nutzen und Synergien zu unseren bisherigen Aktivitäten herstellen“, gibt Jörg Gottlieb, geschäftsführender Gesellschafter von Schäfer-Etiketten die Richtung vor. Er sei von seinem Investment überzeugt, denn das Geschäft von Etimark sei sein Kerngeschäft. Schäfer Etiketten beschäftigt in Wolfschlugen etwa 140 Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren: