Mit dem Erwerb der Altana-Tochter baut der Druckfarbenhersteller seine Position im Markt für wasserbasierte Druckfarben weiter aus

Siegwerk will Actega Colorchemie übernehmen

Der globale Hersteller von Druckfarben für Verpackungen, Etiketten und Kataloge – Siegwerk – will mit dem Erwerb der Altana-Tochter Actega Colorchemie seine Position im Markt für wasserbasierte Druckfarben in Europa weiter ausbauen.

Durch den Zusammenschluss könne Siegwerk neue Segmente erschließen und sein Angebot an wasserbasierten Druckfarben in Europa weiter ausbauen, betont Hugo Noordhoek Hegt, President Packaging EMEA und Vorstandsmitglied von Siegwerk. Laut Dr. Roland Peter, Geschäftsbereichsleiter Actega Coatings & Sealants, konzentriere man sich in Zukunft noch stärker auf Speziallösungen für die Verpackungsindustrie.

Actega Colorchemie ist mit seinem Angebot in zahlreichen Ländern in ganz Europa aktiv. Das Unternehmen beschäftigt rund 140 Mitarbeiter an insgesamt vier Standorten in Deutschland, Frankreich, Österreich und Polen. Der Sitz der Gesellschaft befindet sich in Büdingen (Hessen).

Anzeige

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden. Bis zum endgültigen Vollzug bleiben und arbeiten Siegwerk und Actega Colorchemie unabhängig voneinander ohne Auswirkungen für Kunden, Mitarbeiter oder Lieferanten. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Das könnte Sie auch interessieren: