Würzburger Fachgroßhandel integriert Produktportfolio

Sprintis übernimmt Sanem Deutschland

Sprintis übernimmt einen Großteil von Sanems Produktportfolio nebst dessen Telefonnummern und E-Mailadressen

Im Zuge eines Asset Deals zwischen Sanem und Sprintis übernimmt der Fachgroßhandel für Druckerei- und Werbebedarf in Würzburg einen Großteil von Sanems Produktportfolio nebst dessen Telefonnummern und E-Mailadressen. Sanem bietet unter anderem Drahtbinderücken, Kalenderaufhängungen und Deckblätter, aber auch Drahtbindespulen und farbige PVC Coils. Der Fachgroßhandel für Büro- und Buchbindereibedarf wurde 1976 in Ankara gegründet, der Sitz der deutschen Niederlassung befindet sich in Düsseldorf.

„Schon seit langem wollten wir unser Produktportfolio im Bereich der Binderücken ergänzen. Mit Sanems Geschäftsaufgabe können wir unsere qualitativ hochwertigen Drahtbindespulen nun um die PVC Spiralen erweitern“, erklärt Sprintis-Geschäftsführer Christian Schenk. „Einen Großteil der von Sanem angebotenen Artikel wie Drahtbinderücken, Kalenderaufhängungen und Deckblätter führen wir bereits im Programm. Die neu dazu erworbenen Artikel ergänzen unser Angebot perfekt.”

Anzeige

Die Sanem-Kunden werden über die Sanem-Webseite auf die Startseite des Sprintis-Onlineshops, mit einem entsprechenden Hinweis, umgeleitet. Fragen zu Artikeln sowie Sonderanfertigungen können die Kunden an 13 hauseigene Produktspezialisten richten.

Das könnte Sie auch interessieren: