Erstmals im Januar 2019 – durch den Rhythmuswechsel gibt es im Herbst 2018 keine Viscom

Viscom findet künftig parallel zur PSI-Messe in Düsseldorf statt

Die Viscom, die noch bis morgen in Düsseldorf geöffnet hat, wird künftig im Januar parall zur PSI, der Leitmesse der Werbewirtschaft, stattfinden. Durch den Rhythmuswechsel gibt es im Herbst 2018 keine Viscom, dafür aber im Januar 2019.

Mit der Neukonzeption entsteht nach Aussage von Reed Exhibitions der europaweit größte Verbund von Messen zum Thema Werben und Verkaufen – gegliedert in eigenständige Veranstaltungen. Zusammen zählen beide Messen mehr als 1.200 ausstellende Unternehmen und rund 28.000 Fachbesucher aus 80 Nationen, wie der Veranstalter erklärt. „Sie bilden damit das gesamte Spektrum der visuellen, textilen und haptischen Werbung ab“, sagt Hans-Joachim Erbel, CEO Reed Exhibitions Deutschland. Schwerpunkte bilden die Themen Promotion & Sales, Signmaking & Print sowie Textile & Soft Signage.

Der Besuch der PSI bleibe weiterhin PSI-Mitgliedern und zertifizierten Agenturen vorbehalten. Umgekehrt sollen jedoch PSI-Mitglieder die Möglichkeit haben, vom Spektrum der Viscom – speziell im Bereich der Druck- und Veredelungstechnik – zu profitieren.Während die PSI die Hallen 9 bis 12 des Düsseldorfer Messegeländes belegt, werde die Viscom die Hallen 13 und 14 nutzen. Speziell für Marketingentscheider soll das „Marketing- und Retail-Forum“ auf der Viscom ein zentraler Anziehungspunkt sein. Hier werden die Themen POS, Premium Packaging, Brand Communication sowie Merchandising und Licensing dargestellt.

Anzeige

Um Besuchern einen schnellen Zugang zu ermöglichen, werden künftig drei Eingänge zur Verfügung stehen: Eingang Nord für die PSI, Eingang Ost für die Viscom und zusätzlich der Eingang Nord-Ost an Halle 13.

Das könnte Sie auch interessieren: